PHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4=

Ganz unter dem Motto “Capture Wonder” wird am 21. Mai in London die neue HONOR 20 Serie global präsentiert. Auch wir werden live vor Ort dabei sein und über die neuen Flaggschiffe des chinesischen Huawei Tochterunternehmens berichten! Bevor es aber soweit ist, hat HONOR nun in einer offiziellen Pressemitteilung erste Informationen zu der neuen Serie bekannt gegeben.

HONOR 20 Serie mit besonderer Rückseite

Während wir in den vergangenen Wochen vor allem auf die Anordnung der Kameralinsen eingegangen sind, verrät HONOR nun erstmals Informationen zum Design. Hier vertraut man, wie bereits aus den Vorgängern bekannt, auf eine Glasrückseite. Diese soll nun erstmals im sogenannten “Triple 3D Mesh” Verfahren gefertigt werden und für eine noch hochwertigere User Experience sorgen. Während auf der oberen Schicht des neuen “Dynamic Holographic Design” lediglich ein normales Glas zum Einsatz kommt, werden in der Tiefenschicht mehrere Millionen kleinste Prismen verwendet, welche an winzige Diamanten erinnern sollen. Geprägt wird diese Technologie von vielen neuen Farbvarianten, welche offiziell nicht genauer erläutert werden. Dennoch kann man aufgrund der Beschreibung von sehr einzigartigen und zusätzlich dynamisch veränderten (je nach Blickwinkel?!) Farbverläufen ausgehen. Dies bestätigen auch erste Fashion Marketing Bilder eines neuen HONOR Smartphones, welches vermutlich das HONOR 20 Pro zeigt. Wir können also sehr gespannt sein, was uns auf der Geräterückseite erwartet. Bereits mit dem HONOR View20 hat man in Paris anfang des Jahres einen ersten Hingucker präsentiert! Und vielleicht können wir diesmal endlich auf Wireless Charging hoffen?

„Unser Designethos ‚Always Better‘ findet sich in allem wieder, was wir gestalten. Die neueste Triple 3D Mesh Technologie von HONOR ist ein Stück modernster Handwerkskunst. Sie wurde für die HONOR 20-Serie zum ersten Mal eingesetzt und durchläuft einen hochpräzisen und komplexen Montageprozess. Von 100 Rückseiten erfüllen nur 20 unsere hohen Standards. Trotz der enormen Herausforderung bei der Umsetzung der Technik möchten wir von HONOR weiterhin eine Glasrückseite entwerfen. Wir wollen unseren Kunden dabei immer das Beste bieten”

– George Zhao, Präsident von HONOR

Auch HONOR 20 kommt mit Punch Hole

Ebenso unklar wie die Kameraanordnung, war das Aussehen der Front. Vergangenes Jahr wurde mit dem HONOR 10 die Notch eingeführt, kurze Zeit später minimierte man den Einschnitt auf eine winzige Teardrop Notch. Und auch das HONOR 20 Lite hat weiterhin eine Notch verpasst bekommen. Interessant also, was im HONOR 20 zum Einsatz kommt. Wie HONOR in der offiziellen Pressemitteilung nun bekannt gegeben hat, handelt es sich zumindest bei dem HONOR 20 (ohne Pro) um ein 6,24 Zoll großes All-View Display mit In-Display Frontkamera. Somit erwartet uns hier eine Punch Hole Kamera, wie man sie bereits aus dem diesjährigen HONOR View20 oder Konkurrenzmodellen wie der Samsung Galaxy S10 Serie kennt. Ob es sich um ein IPS-LCD Display handelt, wird nicht weiter behandelt. Fragwürdig hingegen ist, ob auch im HONOR 20 Pro eine Punch Hole zum Einsatz kommt. Wie die Marketing Teaser zeigen, befindet sich hier oben links keine Aussparung. Vertraut man hier erstmals auf die OLED Technologie (nach dem HONOR Magic 2) und vielleicht sogar eine Pop-Up Kamera?!

HONOR 20 Pro
HONOR 20 Pro

Wo sitzt der Fingerabdrucksensor?

Ebenso spricht die Positionierung des Fingerabdrucksensors zumindest im HONOR 20 für den Einsatz eines LCD Displays. Dieser befindet sich nämlich auf der rechten Seite des Aluminiumrahmens, während die OLED Technologie einen Fingerprint im Display ermöglichen könnte. Interessant dürfte sicherlich auch sein, ob HONOR die Reife dieser Technik abwarten möchte und erst zu einem späteren Zeitpunkt auf den In-Display Fingerabdrucksensor vertraut. Auch hier gibt uns der Hersteller keine offizielle Antwort, weshalb wir uns noch auf den 21.05.2019 freuen dürfen.

Was vermutet oder wünscht ihr euch für die bevorstehende HONOR 20 Serie? Begrüßt ihr ein Punch Hole Display oder gefällt euch lieber eine Lösung per Pop-Up Kamera? Ich persönlich bin sehr skeptisch gegenüber einer mechanischen Lösung aber dennoch gespannt, wie HONOR es (im Pro Modell) gelöst hat!

Teilen:

Über den Autor

Dominik Ramb

22, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

1 Kommentar

  1. Pingback: Unser letztes Update vor dem HONOR 20 (Pro) Event | HonorClub

Hinterlasse einen Kommentar