PHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4=

Letzte Woche führte meine Reise nach London, um euch live vor Ort über das neue honor 10 zu berichten. Im Rahmen des globalen Launch Events konnte ich die Möglichkeit nutzen, ein exklusives Interview mit Marco Eberlein (General Manager honor Deutschland) zu führen. Dabei konnten wir auf einige aktuelle Fragen genauer eingehen und diese für euch klären!

Interview in Bildern

Wir hatten die Möglichkeit, das Interview mit Marco aufzunehmen. Eine erfreuliche Nachricht, dennoch mit einem kleinen Haken. Aufgrund des späten Interview Slots war es nicht zu verhindern, dass im Hintergrund bereits Abbau Arbeiten stattgefunden haben. Folge dessen waren hin und wieder laute Hintergrundgeräusche. Ich hoffe, dass euer Interesse an dem Interview trotzdem höher ist und ihr über die Geräusche im Hintergrund hinweg schauen könnt! Außerdem haben wir euch zur Unterstützung einen Untertitel eingespielt welchen ihr über “Deutsch” (nicht automatisch) auswählen könnt. Und nein, ich war anfangs nicht müde oder gelangweilt – ich würde es eher “außer Puste” nennen. Denn wer sich zurückerinnert weiß genau, dass ich 20 Minuten vorher ein erstes Live Unboxing aus dem Hotelzimmer aufgenommen habe.

Wir hatten einiges zu fragen

1. Weshalb verzichtet honor mit dem honor 10 auf die Speichererweiterung?

Bereits bei der Einrichtung ist mir eine erste große Veränderung aufgefallen, welche sicherlich einigen Nutzern unserer Community sauer aufstößt. Genauer gesagt, handelt es sich um den Wegfall der externen Speichererweiterung. Während man bis vor Kurzem auf einen Hybrid SIM Slot zugreifen konnte, basiert der SIM Schlitten nun auf einer simplen Dual SIM Lösung. Somit besteht nun auch keine Möglichkeit mehr, eine MicroSD Karte in das Gerät einzulegen und somit mehr Speicherplatz für Bilder, Musik und Dokumente bereitzustellen. Wie Marco in dem Interview erklärt hat, bietet honor nun zwei verschiedene Modelle an. Wem die Ausführung mit 64GB internem Speicher nicht ausreicht, kann zu dem größeren Modell mit 128GB greifen. Für honor ist dieser lokale Speicher ausreichend, ansonsten kann man seit Neustem auch auf die Huawei Cloud zurückgreifen. Mit bestimmten Datenplänen besteht hier die Möglichkeit, ausreichend Daten von überall abrufen zu können.

Es scheint also alles danach, dass honor nun die Huawei Cloud weiter pushen möchte und deshalb auf lokale Speichererweiterungen verzichtet. Was denkt ihr darüber? Ist die Cloud für eure Anwendungszwecke sinnvoll oder greift ihr lieber noch auf die altbekannte lokale Methode zurück?

2. Wieso hat man dem honor 10 kein Wireless Charging spendiert?

In der Tat besitzt das honor 10 wie auch sein Vorgänger kein Wireless Charging. Und das, obwohl das Gerät mit einer Glasrückseite ausgestattet wurde. Eine Erklärung hierfür gibt es nicht wirklich, denn bei honor möchte man den Spannungsbogen natürlich aufrecht erhalten und nicht all zu viel verraten. Ein Anzeichen dafür, dass honor vielleicht sogar an einer eigenen Technologie arbeitet und diese bald in den neuen Geräten verbaut wird?

3. Gibt es besondere Aktionen zum honor 10 Launch?

Direkt seit dem Launch ist es möglich, das Gerät zu bestellen. Dabei wird sowohl die 128GB Ausführung als auch das Gerät in der Farbe Phantom Green ausschließlich über den HiHonor Store verkauft. Aber auch einige Partner bieten das neue honor Flaggschiff an. Besonders dürfte die Vielfalt der verschiedenen Aktionen sein. Wer sich zuvor bei HiHonor für die honor 10 Aktion registriert hat, kann nun in den Genuss eines 30€ Voucher kommen. Bestellt man nun das honor 10, erhält man das Gerät mit 64GB Speicher für 369,90€ und mit 128GB für 419,90€.

Zu den Partnern zählen neben Amazon auch Notebooksbilliger, Cyberport, Otto oder Deinhandy.de. Während es bei Amazon einen 30€ Gutschein on Top gibt, legt Notebooksbilliger und Cyberport einen Google Home Mini dem Smartphone bei. Kunden von Deinhandy.de erhalten beispielsweise gratis Monster Kopfhörer.

4. Wie sieht es bei honor mit der IP Zertifizierung aus?

Auch hier musste das honor 10 passen. Ob es in Zukunft Geräte mit einer IP Zertifizierung geben wird, ist uns nicht bekannt – denkbar allerdings schon. Marco spricht auch hier von dem Spannungsbogen, welcher aufrecht erhalten werden soll.

Interessant dürfte aber sein, dass das honor 10 laut Hersteller problemlos bei Regen oder Feuchtigkeit mitgeführt werden kann. Einige Tests haben dies bewiesen, garantiert wird es allerdings nicht. Wir empfehlen euch trotzdem, das Gerät nicht in Kontakt mit Flüssigkeiten zu bringen und keinesfalls das Seepferdchen mit eurem Smartphone zu belegen.

5. Wird es auch honor Smartphones mit Android Go geben?

Android Go soll eine neue Alternative für Geräte aus dem Einsteigerbereich werden. Sind die Geräte nicht leistungsstark genug, wird Android Go Abhilfe schaffen – denkbar also auch für Einsteigermodelle von honor?

Wie Marco im Interview verraten hat, erfüllt derzeit kein einziges honor Smartphone die Regularien für Android Go. Grund hierfür ist, dass die Geräte derzeit alle zu leistungsstark für das abgespeckte Betriebssystem ist. Wie es also zum jetzigen Zeitpunkt aussieht, werden auch die zukünftigen Low End Geräte mit der gewohnten Android Version ausgeliefert. Ein Zeichen dafür, dass honor Kunden bereits im Einsteiger Segment nicht zu kurz kommen?

6. Wie steht honor zu der derzeitigen Situation mit den USA?

Während Huawei oder ZTE derzeit in großem Konflikt mit den USA stehen, sieht der General Manager von honor Deutschland die Situation ziemlich entspannt. Da honor derzeit alle Regularien für Googles Betriebssystem erfüllt, sieht man hier derzeit keinerlei Handlungsbedarf. Demnach geht man bei honor davon aus, dass man auch trotz den Aufschreien in den USA weiterhin mit Google zusammenarbeitet und auf Android als Betriebssystem setzt. Ob honor im Notfall auf eine ähnliche Alternative wie Huawei umsteigen könnte, ist ebenfalls kein Thema. Sollte der Mutterkonzern tatsächlich an KirinOS arbeiten, würde allerdings bei einer Übernahme auf honor Geräte kein großer Aufwand für honor bestehen?

7. Wo sieht sich honor auf dem deutschen Markt in 5 Jahren?

Seit 2014 gibt es honor auf dem deutschen Markt. In dieser Zeit konnte sich das noch immer junge Unternehmen sehr gut in den Markt etablieren und mit leistungsstarken Geräten Aufsehen erregen. Auf die Frage wo sich honor in ca. 5 Jahren sieht, hat sich Marco etwas bedeckt verhalten. Natürlich sei man noch eine junge Marke, die stets auf die Zufriedenheit der Nutzer achtet und diese Zufriedenheit auch weiterhin optimieren möchte. honor sieht sich selbst als eine Marke für die jüngeren Generationen von 16-36 Jahren. Demnach wird man auch die kompletten Ideen und Pläne darauf anpassen und auslegen.

Die nächsten fünf Jahre heißt es nun, weiterhin interessante und leistungsstarke Geräte für die Kunden zu bauen. Vielleicht erwartet uns ja auch schon bald ein erstes honor Notebook?

8. Was bedeutet Community für honor?

Eine Frage, welche für uns besonderen Stellenwert hat. Denn auch wir möchten unsere honor Community nahtlos optimieren und verbessern. Hierfür ist uns eine enge Zusammenarbeit mit dem Hersteller wichtig, um jederzeit auf dem aktuellen Stand zu bleiben und euch Informationen aus erster Hand bereitstellen zu können.

Gemeinsam mit uns und dem honor eigenen Social Media Manager Evrim möchte die Marke weiterhin engen Kontakt zu den Nutzern beibehalten. Ziel ist es nicht nur die Hardware für die Kunden bereitzustellen, sondern auch eine schöne gemeinsame Zeit zu verbringen. So lädt honor beispielsweise immer wieder zu besonderen Events ein, zu welchen wir auch in unserer Facebook Community öfter Tickets verlosen! Ein Beispiel hierfür wäre die Kooperation mit FOX, wodurch ein Film für honor Fans bereits zwei Monate vor Erstausstrahlung vorgeführt werden konnte. Außerdem ist honor auch bei der Night of Jumps vertreten, einer großen Freestyle Moto Cross Veranstaltung für alle Motorsport Fans unter uns! Im letzten Jahr konnte man honor auf der Gamescom besuchen, dieses Jahr wird dies wahrscheinlich wieder der Fall sein. honor bietet seinen Fans und Nutzern ein großes Spektrum, und vor allem möchte man auch auf die Wünsche in Bezug auf Software- und Hardware Features eingehen. Kurz und knapp lässt sich sagen: WIR SIND HONOR.

Wir sind honor

 

Was sagt ihr zu dem Interview mit Marco Eberlein? Wie hat euch das Interview gefallen und konnten wir sogar einige eurer Fragen beantworten? Hinterlasst uns sehr gerne ein Kommentar auf dem Blog oder nehmt an einer Diskussion in unserer honor Facebook Community teil. Noch nicht Teil der Community? Dann tretet unserer Facebook Gruppe bei und bleibt jederzeit auf dem aktuellen Stand!

Teilen:

Über den Autor

Dominik Ramb

22, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

Hinterlasse einen Kommentar