Schon immer sind wir es gewohnt, dass HONOR Smartphones sich dem Mutterkonzern Huawei anschließen und deren hauseigene EMUI Benutzeroberfläche einsetzen. Wie viele andere hatten auch wir im Live Video aus Paris schon “EMUI” auf der Zunge liegen – doch das HONOR View20 kommt nun mit der eigenen Benutzeroberfläche Magic UI 2.0.1.

Magic UI 2.0.1 statt EMUI 9

Fällt der erste Blick auf die Oberfläche des neuen Flaggschiff Smartphones, scheint alles gewöhnlich und normal. Man kennt es eben, alles sieht gleich aus. Hin und wieder ändern sich die App Icons, dennoch erleben wir dies auch bei jedem EMUI betriebenen Smartphone. Lediglich in den Einstellungen kann man entnehmen, dass dem View20 ein neues UI spendiert wurde. Unter dem Namen “Magic UI 2.0.1” gibt HONOR dem Kind nun einen eigenen Namen – ob es neue und exklusive Features bietet, ist hier die interessantere Frage.

Ebenfalls interessant ist, dass trotz der Magic UI Version 2.0.1 keine Veränderung der Build-Nummer vorgenommen wurde. Hier orientiert man sich an dem Schema von EMUI, weshalb es zur Build-Nummer 9.0.0.125 statt 2.0.0.125 führt (siehe Screenshot).

Eindrücke nach 48 Stunden

Wie bereits angesprochen, konnte auch ich unmittelbar nach dem Unboxing und Hands-On keinen Unterschied zu EMUI 9 feststellen. Im direkten Vergleich zu meinem Huawei P20 und HONOR 10 ist sowohl die Bedienung als auch Menüführung identisch. Funktionen sind bei Magic UI 2.0.1 an der selben Stelle aufzufinden, die Benutzeroberfläche weißt keine signifikanten Unterschiede auf. Als nächsten Punkt habe ich mir die verschiedenen Mobile Services angeschaut, doch auch diese werden wie zuvor vom Mutterkonzern HUAWEI übernommen. So können wir auf die Huawei AppGallery, die Design App, Phone Clone sowie weitere praktische Dienste zugreifen. Auch das Übertragen von EMUI 9 (Huawei P20) auf Magic UI 2.0 (HONOR View20) hat keinerlei Mucken gemacht – ist eben, wie immer. Alles in Allem läuft das System seit dem ersten Moment super flüssig, doch was erwartet man auch anderes bei starken 8GB Arbeitsspeicher?! Aber irgendeinen Unterschied muss es doch geben? – Nein, derzeit noch keinen spürbaren. Dennoch haben wir etwas recherchiert, denn auch das HONOR Magic 2 wurde vor Kurzem per Update mit der neuen Benutzeroberfläche ausgestattet. Hierzu haben wir einen Blick auf den Changelog geworfen.

Update verspricht KI Fähigkeiten und eigenen Assistenten

“This update changes the EMUI 9.0 system to Magic UI 2.0, a next generation AI-powered system. Embark on a new magical journey with Magic UI 2.0’s stylish interface, AI capabilities, and evolving YoYo smart assistant.”

HONOR Magic 2 Firmware Update (9.0.0.128) – gizmochina

Wie der Auszug aus dem Changelog für das HONOR Magic 2 ankündigt, soll sich Magic UI noch stärker auf künstliche Intelligenz fokussieren. So werden viele Prozesse optimiert und smarter. Vor allem der neue smarte HONOR Assistent “YoYo” soll das Merkmal für HONORs Einsatz von künstlicher Intelligenz werden. Bisher sieht man noch nicht viel von YoYo, dennoch spürt man in Verwendung verschiedener AR (Augmented Reality) Anwendungen, wie schnell die Umsetzung auf dem Smartphone erfolgt. Ebenso spielt künstliche Intelligenz eine entscheidende Rolle im Energiemanagement, wodurch das System täglich noch länger einsatzfähig werden soll. Auch HiVision hat in Magic UI 2.0.1 Einzug erhalten. Bekannt ist das Feature bereits von EMUI 9 und Geräten wie dem Huawei Mate 20 Pro. Durch Einsatz der Kamera wird hier ein intelligenter Scan ermöglicht, welcher beispielsweise Informationen über den Kaloriengehalt von Eis oder wissenswerte Einzelheiten zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten verrät. Dank Echtzeitverarbeitung wird diese Info live in die Kameraaufnahme eingeblendet. Praktisch, oder?!

Zu erwarten bleibt nun, wie HONOR die eigene Benutzeroberfläche ausbaut und optimiert. Bisher gibt es bis auf den eigenen KI Assistenten YoYo sowie die ein oder andere Optimierung am Design keine offensichtlichen Unterschiede zu EMUI 9. Doch apropo offensichtlich, konnte ich in den ersten 48 Stunden mit dem HONOR View20 bewusst kein YoYo auffinden. Sicherlich dürfte aber demnächst noch ein Software Update bei HONOR folgen – wir warten ab.

Persönliche Meinung zu Magic UI 2.0.1

Prinzipiell klingt der Weg einer eigenen Benutzeroberfläche gar nicht so falsch. HONOR ist dafür bekannt, möglichst selbstständig zu agieren und sich ohne große Hilfe an die Spitze der Topmodelle zu arbeiten. Ein Grund, weshalb der nächste Schritt nun gar nicht so unerwartet kam. Aufbauend auf der Tatsache, dass sich bisher keine bemerkenswert großen Unterschiede zu EMUI 9 ergeben haben, sehe ich den Einsatz von Magic UI 2.0.1 dennoch kritisch. Während man im vergangenen Jahr die EMUI Version an die Android Version angepasst hat, um Übersichtlichkeit in der Software zu schaffen – wirft man dieses Thema nun wieder komplett von Bord. So entsteht meiner Meinung nach vor allem bei den Endkunden große Verwirrung, wenn man sich nun anhand einer unterschiedlichen Magic UI-, Android Version sowie Build Nummer zurechtfinden soll. HONOR geht hiermit bezüglich des Komfort einen Schritt rückwärts – ohne Magic UI der EMUI Version anzupassen oder die bestehende EMUI Oberfläche auf die eigenen Wünsche anzupassen.

Was denkt ihr über die Einführung der eigenen Benutzeroberfläche Magic UI 2.0.1? Empfindet ihr den Weg als sinnvoll oder eher unschön? Schreibt uns gerne in die Kommentare oder diskutiert gemeinsam mit uns im HonorClub!


Teilen:

Über den Autor

Dominik Ramb

22, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

Hinterlasse einen Kommentar