Das Thema rund um HUAWEI, HONOR und den USA hat im vergangenen Jahr für sehr viel Wirbel gesorgt. Mit den Konsequenzen mussten nicht nur die Hersteller leben, sondern vor allem auch die Endkunden und Fans. So haben uns manche Smartphones nie erreicht, alte Technik wurde hingegen in einem neuen Gewand verkauft. Ähnlich erging es uns auch mit dem HONOR 9X, welches einige Monate auf sich warten lassen musste – und nach Europa letztendlich mit einigen Einbußen kam. Das Pro Modell der aktuellen X-Serie hingegen soll uns erstmals mit aktueller Technik erreichen. Wir haben hierzu einige Informationen für euch!

HONOR 9X Pro in den Startlöchern

Einen globalen Start kann HONOR nun nicht mehr abstreiten. Was das Unternehmen zwar für den MWC 2020 in Barcelona geplant hatte, wurde uns nach der Absage des Events nun vom CEO persönlich geleaked und bestätigt. So zeigte sein Post auf Facebook eindeutig, dass uns das aus China bereits bekannte HONOR 9X Pro demnächst auch weltweit erwarten wird – mitunter in Deutschland.

HONOR 9X Pro Teaser
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auch wir haben bereits im vergangenen Jahr einen ersten Blick auf das HONOR 9X Pro werfen können. Hierzu haben wir ein Modell direkt aus China bezogen. Ihr habt unser Unboxing hierzu verpasst? Dann schaut einfach nochmal vorbei:

++ HONOR 9X Pro Live Unboxing – HONOR Club ++

Neue Technik mit HMS

Zum Einsatz kommt im HONOR 9X Pro nicht wieder der alte und mittlerweile ausgesorgte Kirin 710(F). Stattdessen setzt man erstmals in unserer Region auf den aktuellen Mittelklasse Chipsatz Kirin 810, mit welchem die HONOR 9X Serie in China schon seit Release angetrieben wird. Eine erfreuliche Nachricht für alle HONOR Nutzer, die bereits auf den leistungsstärkeren Chipsatz gewartet haben.

Um den Einsatz des Kirin 810 allerdings zu ermöglichen, muss man an anderen Stellen streichen. So wird das HONOR 9X Pro das erste Smartphone auf unserem Markt sein, welches nicht mehr mit den Google Mobile Services (GMS) zum Einsatz kommt. Alternativ sollen den Nutzern aus unserer Region die Huawei Mobile Services (HMS) besser vorgestellt und präsentiert werden. Hier hat sich im letzten Jahr sehr viel getan, weshalb auch wir diese Dienste für euch genauer unter die Lupe nehmen wollen. Ob und wie gut sich HONOR hier mit einem eigenen Ökosystem (ähnlich Apple) durchsetzen kann, möchte man mit dem Pro Modell der HONOR 9X Serie sicherlich genau beobachten und testen. So könnte es sein, dass man zukünftig bei allen neuen Modelle (auch im Flaggschiff Bereich) auf die Google Anwendungen verzichtet und dadurch neueste Technik und Chipsatz Entwicklung auf dem deutschen Markt veröffentlichen kann. Ziel des chinesischen Herstellers ist es sicherlich, sich mit den HMS vollkommen selbständig machen zu machen und ein eigenes Standbein zu erschaffen – ohne in Abhängigkeit mit der USA zu stehen.

Android oder Harmony OS?!

Nur weil HONOR erstmals auf die Google Mobile Services verzichtet, muss der Hersteller nicht gleich ein eigenes und ausgereiftes Betriebssystem auf den Markt bringen. Nach wie vor wird auch das HONOR 9X Pro mit Android auf dem deutschen Markt erscheinen, es fehlen lediglich die Apps wie bspw. Google Maps, YouTube oder Google Mail. Ob und wie diese Dienste nachträglich installiert werden können, wollen wir möglichst zeitnah hinterfragen. Dennoch sind wir darauf gespannt, inwieweit die Huawei Mobile Services einen Ersatz darstellen und ob man auch ohne Google Dienste bei uns in Deutschland gut auskommen kann.

Ob das Smartphone bereits mit Android 10 auf den Markt kommt oder noch EMUI 9.1 bzw. Android 9 Pie zum Einsatz kommt, ist uns bislang nicht bekannt. Sobald wir neue Informationen, verfügbare Farben sowie offizielle Preise vorliegen haben, werden wir euch natürlich informieren!

Teilen:

Über den Autor

Dominik Ramb

23, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

Hinterlasse einen Kommentar