PHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4=

Ja was haben wir denn da? Ist es ein honor 8 pro oder sogar ein honor View 10? Nein, es ist das honor 7C, das ich hier gerade in Händen halte und teste. Damit ihr mir aber auch schön brav den Testbericht durchlest, verrate ich hier im Prolog noch nicht allzuviel, nur soviel, dass ich in unserer honor Community dieses Bild hier mit der Frage “Was ist was?” geteilt habe

honor_7C_Test_Vergleich_honor_View_10_4

und unter anderem zur Antwort bekommen habe: “Das ist das honor 8 pro und das honor View 10.!”. Wie ihr seht, optisch schon mal Highclass. Jetzt schauen wir uns im honor 7C Test auch noch die anderen Details an und fangen an mit den

Technischen Daten

[amazon table=”34426″]

Wer ab hier schon abbrechen will: NEIN! Schau dir zumindest mein Video inklusive dem schnellsten UNBOXING EVER an:

Design & Verarbeitung

Ich hatte es eingangs schon erwähnt. Das honor 7C macht eine gute Figur und man könnte meinen, dass man hier nicht ein Einsteigergerät in den Händen hält, sondern gehobene Mittelklasse. Der Fingerprintsensor sitzt, wie von den meisten (ist es wirklich die überwiegende Überzahl?) gewünscht auf der Rückseite und lässt sich, auch trotz der Größe gut erreichen. Er ist auch schön in das Gehäuse aus Aluminium eingelassen. Sowohl die Front, als auch die Rückseite ziert, meiner Meinung nach unauffällig, der honor Schriftzug. Auf der Rückseite sind oben links, etwas erhaben, die beiden Kameras plus der Blitz angebracht. Hier hat man, anders als beim View 10, keine Angst, dass man mit den hervorstehenden Kameras irgendwo hängenbleibt und das Gerät in zwei Stücke zerreißt. 😉

Die sog. “Antennenstreifen” hat man beim honor 7C elegant gelöst, indem man einfach zwei Vertiefungen ins Metall gefräst hat. Schaut gut aus. Die Benachrichtigungs LED sitzt oben links am Display und ist ausreichend hell.

honor_7C_Benachrichtigungs_LED

Unten am Gehäuse ist der 3,5mm Klinkenadapter, die microUSB Ladebuchse und der Auslass für den Monolautsprecher. Schaut hier im Prinzip, bis auf die USB Buchse, genauso aus, wie beim View 10.

honor_7C_Test_Vergleich_honor_View_10_3

Die ab Werk  angebrachte Displayfolie deckt das Display sauber ab und lässt oben die Sensoren / Kamera frei.

Auf der rechten Seite befindet sich die Lauter/Leise – Wippe und der Power Button, auf der gegenüberliegenden Seite der Einschub für die zwei SIM Karten und die SD Karte.

Das honor 7C ist nicht wasserfest / staubdicht (kein IP67 Zertifikat). QI Laden ist durch die Aluminiumrückseite auch ausgeschlossen.

Ich sitze jetzt ungelogen hier mit geschlossenen Augen und habe in der linken Hand das honor 7C und in der rechten Hand das honor View 10. Ich genieße beide in der Hand zu halten. Ehrlich, von der Haptik her nehmen sie sich nix und das, obwohl das honor View 10 fast dreimal so teuer ist.

honor_7C_Test_Vergleich_honor_View_10_1

In dieser Kategorie kann das honor 7C auf jeden Fall auch mit aktuellen Flaggschiff Modellen mithalten. Locker!

Hardware & Software

Hier gibt es in dieser Preiskategorie natürlich Abstriche. Diese Abstriche zeigen sich zuallererst einmal in Form von nackten Zahlen. Oben haben wir bei den technischen Details ja schon gesehen, dass im honor 7C nur ein Qualcomm Chip mit Adreano GPU werkeln. Was allerdings schon wieder Premium ist: Android 8 Oreo und EMUI 8. Die von mir getestete Firmware Version: LND-L29 8.0.0.101(C432) mit dem Sicherheitspatch vom 01. April 2018.

Displayhelligkeit im Vergleich zum honor View 10:

honor7C Test - Vergleich - honor View 10 - DIsplay Helligkeit

Benchmark

AnTuTuGeekbench4 honor 7C Benchmark

Geekbench 4

Geekbench4_honor_7c Benchmark

3DMark

3DMark honor 7C Benchmark

Im Prinzip ist es mir echt egal was für Zahlen da jetzt beim jeweiligen Benchmark rausgekommen sind. Es sind echt nur Zahlen. Viel wichtiger ist der Eindruck im täglichem Gebrauch und der ist erstaunlich gut. Auch in der

Gaming Performance

schneidet das honor 7C nicht so schlecht ab. Getestet habe ich die bereits vorinstallierte Version von Asphalt. Hier nix verstellt und einfach drauf losgespielt. Die Grafikdetails waren gut und geruckelt hat auch nix. Also genau so, wie es sein soll. Ihr könnt euch die Sequenz in meinem Video anschauen. Aufgenommen wurde diese mit dem hauseigenen Screenrekorder.

Face Unlock und Fingerprintsensor

Das honor 7C kommt schon von Haus aus mit dem beliebten Face Unlock daher. In Kooperation mit dem schnellen Fingerprintsensor ein ideales und nützliches Feature zum Entsperren eures Handys. Warum in Kooperation? Ganz einfach, weil es sein kann, dass Face Unlock nicht funktioniert und man dann auf den Fingerprint zurückgreift. Dies kann durchaus bei schlechten Lichtverhältnissen passieren. Ich persönlich nutze dieses Feature auch kooperativ bzw. eher intuitiv. Ich nehme das Handy zur Hand, weil ich etwas damit machen will und je nachdem, was schneller ist, also Face Unlock oder Fingerprint, wird dann genutzt.

Tap to Wake und Screenshot

Ja, ihr lest richtig. Das honor 7C hat wieder diese ziemlich häufig gewünschte Funktion: Tap to Wake. Damit kannst du dein Smartphone mit einem Fingertip aus dem Dornröschenschlaf holen. Tippe dazu einfach doppelt mit deinem Finger auf das Display und schwuppdiwupp bist du auf deinem Homescreen. Natürlich sehr nützlich in Kombi mit Face Unlock, da das honor 7C auch deine Visage erkennt, wenn es flach auf dem Tisch liegt.

Der Screenshot wird nicht mehr durch den Knöchel ausgelöst, sondern durch drei Finger. Wische einfach mit drei Fingern von oben nach unten auf dem Display und schon hast du nen Screenshot.

Screenrekorder

Auch hier geht nichts mehr mit den Knöcheln, sondern nur noch wenn du die Leiser-Taste und den Power-Button gleichzeitig gedrückt hältst. Bisschen umständlicher, aber ok. Kein Weltuntergang.

 

Kamera

Hier müssen wir natürlich auch wieder Abstriche machen. Ich kann nicht von einem Smartphone für 179,- EUR erwarten, dass es ähnlich tolle Bilder, wie das Huawei P20 pro oder das honor View 10 macht. Das ist klar, oder? Deshalb auch hier nur kurz wieder Beispielbilder. Einmal verglichen mit dem honor View 10 und ein Beispiel Video in der Auflösung FHD, verglichen mit dem Huawei P20 pro. Hier erkennt man natürlich schon deutliche Unterschiede, aber das darf natürlich auch sein. Jedem, der sich ein Smarphone in dieser Preisklasse kauft, sollte bewußt sein, dass die Bilder und Videos akzeptabel, aber eben nicht hervorragend sind.

Das honor 7C hat folgende Kamera Modi:

Kamera Modi - honor 7C

honor 7C Beispielbilder

Selfies

Wie der Marco immer so schön sagt: #noselfienofame – Also hier die Selfie Kamera im Test.

Die 8MP Frontkamera mit einer F2.0 Blende ist designt, damit du bessere Selfies dank intelligenter und angepasster “soft light” Unterstützung machen kannst.

So steht das auf der Seite von honor. Ich hab mal die Funktionen getestet und hier das Ergebnis. Entscheidet einfach selber, was euch am besten gefällt. Aber bitte macht es nicht am Modell fest, das kann nix dafür 😀

Selfie - honor 7C Test

ohne Beauty Mode

Selfie - honor 7C Test

Beauty Modus

Selfie - honor 7C Test

Perfektes Selfie

Was man zu diesem “perfektem Selfie” sagen muss, dass man bevor man es macht zuerst sein Gesicht mehrmals abfotografieren muss (von der Seite, von oben, usw.).

Normal, HDR und Zoom

Zoom - honor 7C Test

Zoom (voll)

Normal - honor 7C Test

Normal

hdr - honor 7C Test

HDR

Beim Zoom lässt es aus. Das sehe ich in dieser Kategorie eher als Spielerei, aber die beiden anderen Fotos lassen sich sehen. Nicht überragend, aber akzeptabel.

honor View 10 vs. honor 7C

honor7C_Foto_Test_Detail

honor 7C

honorView10_Details

honor View 10

honor7C_Foto_Test_Farben

honor 7C

honorView10_Farben

honor View 10

honor7C_Foto_Test

honor 7C

honorView10 - Foto Test

honor View 10

Die Lichtverhältnisse waren hier nicht so gut und da merkt man halt einfach, dass das honor View 10 eine größere Blende hat. Es rauscht nicht so sehr, wie beim honor 7C und die Farben sind insgesamt auch viel satter.

Bokeh

bokeh -honor 7C

honor 7C

bokeh - honor View 10

honor View 10

Hier war ich positiv überrascht vom honor 7C. Hier gefällt mir das Bokeh Bild sogar besser, als das vom View 10.

Huawei P20 pro vs. honor 7C – Videovergleich

Die Videos wurden im FHD 1080p (16:9, Stereo) Format mit einer Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln aufgenommen. Ja, hier vergleicht man Äpfel mit Birnen, weil das P20 Pro einfach um Lichtjahre voraus ist. Jedoch wollte ich euch den Unterschied nicht vorenthalten. Schaut euch zuerst das Huawei P20 Pro Video an. Ich habe bei beiden Videos zuerst kniend gefilmt, habe mich auf die Seite fallen lassen und bin dann wieder zurück in den Kniestand. Vollster Körpereinsatz. Nur für euch!

Und jetzt das Video gemacht mit dem honor 7C:

Braucht man nix weiter dazu sagen, oder? Ja, man kann mit dem honor 7C auch Videos machen, aber man darf sich auch nicht wundern, wenn bei dieser Preisklasse eben keine hochklassigen Aufnahmen bei rum kommen.

Insgesamt reicht die Kamera zum Knipsen von Schnappschüssen überall hin. Auch die Selfies gelingen und wer sich künstlerisch ein wenig betätigen will, der sollte unbedingt den Bokeh-Modus ausprobieren. Hier merkt man, dass man mit zwei Kameras schon recht gut umzugehen weiß.

Konnektivität

Leider hat das honor 7C kein NFC. Manche mag das nicht stören, mich aber schon, da ich seit längerem Glase (früher SEQR) zum bargeldlosen Zahlen nutze.  Hier ist NFC zwingende Voraussetzung.

Mit meinen Bose QC 35 Kopfhörern lässt sich das 7C auch problemlos verbinden. Die Qualität ist gut. Zusätzlich habe ich noch einen Lautsprecher von EasyAcc getestet. Auch hier gab es keine Probleme.

Mangels einem Auto mit nem Radio das auch Android Auto kann, konnte ich diese Funktion nicht testen.

Auf der honor Seite hab ich noch das hier gefunden:

Das honor 7C bietet eine Echtzeit Audio-Überwachung über deine Kopfhörer an, die es dir erlaubt deine eigene Stimme zu hören während du singst. Das Tonstudio liegt somit in deiner Hand.

Da ich erstens nicht singe und zweitens das auch nicht testen wollte, wisst ihr zwar jetzt, dass es diese Funktion gibt, aber wie sie funktioniert müsst ihr selbst rausfinden. 😉

Akku/Akku-Laufzeit

Der 3000 mAh Akku reicht überall hin und je nach Nutzung kommt man locker über den Tag. Schnellladen (Quick Charge, oder sogar Super Charge) wird nicht unterstützt.

Preis und Verfügbarkeit

Sofort verfügbar. Aktuell keine Angebote. So wie ich honor kenne, werden sie die nächste Zeit bestimmt wieder ne Cashback Aktion oder so was ähnliches machen. Wer darauf nicht warten kann: 179,- EUR sind meiner Meinung nach ein absolut fairer Preis.

honor7C Test

Fazit

Sehr tolles Smartphone mit Abstrichen bei Kamera und Konnektivität. Preis/Leistungsverhältnis jedoch meiner Meinung nach TOP. Das Gehäuse kann locker mit einem View 10 mithalten. Die Performance in Alltagssituationen und auch bei Spielen ist völlig ausreichend. Im Preissegment unter 200,- EUR mit einem 18:9 Display und Android Oreo können sich andere wohl eine Scheibe von honor abschneiden. Toll gemacht, honor!

7.3 Hat fast alles!
  • LEISTUNG 6
  • DISPLAY 7
  • KAMERA FOTO 6
  • KAMERA VIDEO 6
  • SOFTWARE 8
  • DESIGN/HAPTIK 9
  • TECHN. AUSSTATTUNG 7
  • AKKU 8
  • PREIS 9
  • Nutzerbewertungen (3 Stimmen) 6,2
Teilen:

Über den Autor

Rainer Fürst

Inhaber. Gründer. Blogger. technikaffin. fair. offen. kritisch. Vater von zwei wunderbaren Mädels. Leidender 60er Fan. Unambitionierter Rennradfahrer. Früherer Fitness Boxer.

Hinterlasse einen Kommentar