Nur einen Tag vor dem globalen Launch Event der HONOR 20 Serie in London hat Google dem chinesischen Mutterkonzern Huawei die Android Lizenzen gekündigt. Darunter zählt auch HONOR, wodurch nun so einige Probleme während und nach dem Event entstanden sind. Bei Huawei.Blog haben wir ausführlich über die Schlagzeile der vergangenen Woche berichtet. Wir möchten euch nun einen ersten Überblick nach dem HONOR 20 Series Event geben.

Keine Pressegeräte in London

Für mich ging die Reise am Dienstag um 06:45 Uhr los. Geplant war der Besuch des globalen Launch, gefolgt von einigen ersten und exklusiven Eindrücken zu dem neuen HONOR Flaggschiff. Dieser Plan wurde sehr schnell wieder über den Haufen geworfen, als ich meine Mails gecheckt habe und von der Absage der Testgeräte erfahren habe.

HONOR 20 Series Launch

Angekommen in London, konnten wir bereits einen regen Austausch unter Blogger- und YouTube Kollegen führen – immer mit dem Ergebnis, dass die Geschichte des Vortags Grund für die Kurzschlussreaktion sein muss. Und in der Tat, unmittelbar nach dem Launch Event konnten die Geräte lediglich in der HandsOn Area ( im Demo Bereich) getestet und betrachtet werden – ein Testgerät wurde vor Ort niemandem ausgehändigt. Womöglich handelte es sich bei den Pressesamples um Pro Modelle, deren Probleme bei Ausgabe ich weiter unten nochmals detaillierter beschreibe.

Veröffentlichung der Geräte ungewiss

Zwar wurden uns beide Flaggschiff Modelle präsentiert, dennoch konnte man uns erstmal kein Verkaufsstart mitteilen. Stattdessen wurden wir mit einem “Available soon” beruhigt – dennoch kennt man diese Aussage auch beispielsweise von Apple AirPower. Umso größer also die Angst, dass man die Smartphones vollständig aussetzt und niemals kaufen kann. Aufgrund des ungewohnten Event Ablaufs herrschte größte Unsicherheit und größte Bedenken, wie es denn zumindest um die HONOR 20 Serie steht und zukünftig weiter gehen soll. Auch die Agentur konnte uns hier nicht weiterhelfen, auch wenn diese uns die Absage der Geräte mitteilte.

HONOR 20 Launch
HONOR 20 Pro Launch

Ich habe noch vor unserem Abendprogramm ein erstes zwölfminütiges Live Update aus London gegeben. Einen erneuten Einblick könnt ihr hier natürlich in unserem HONOR Club erhalten.

Keine Reaktion auf das Android-Aus

Während die Mehrheit auf ein Statement seitens HONOR hoffte, hatte ich vorab schon das große Gefühl auf eine Informationsleere. Genau dies bestätigte sich im Laufe der Keynote. Kein einziges Wort wurde über die derzeitige Lage und gleichzeitige Problematik zwischen Huawei / HONOR und Google verloren. Somit blieben uns aktuelle Informationen bezüglich einer vorübergehenden Lösung, der zukünftigen Situation mit bestehenden Endgeräten sowie einer Alternative zu Android aus. Um nun die Enttäuschung etwas einzudämmen, muss man dazu sagen: Während des kompletten Events in London wirkte das Unternehmen selbst überrascht von dem Google Ausstieg und der bevorstehenden Probleme. Genauer gesagt, scheint HONOR selbst noch keine exakte Roadmap vorliegen zu haben – dennoch bleibt zu erwarten, dass man sich hier sehr eng an dem Mutterkonzern Huawei orientieren will und gemeinsam an einer Lösung für die hauseigenen Produkte arbeiten wird. Im Raum steht bereits, dass Huawei demnächst ein eigenes Betriebssystem einsetzen soll – dieses könnte unter dem Codenamen HongMeng OS laufen.

Aktuelle Infos zum Launch der HONOR 20 Serie

Doch auch wenn große Unsicherheit wirkt, wollen wir euch erste Informationen zur neuen HONOR 20 Serie geben. Und genau hier können wir ein wenig Entwarnung geben, dass zumindest einem HONOR 20 Launch weniger als gedacht im Weg steht. Auch wenn uns von den deutschen Kollegen nicht wirklich viele Informationen gegeben wurden, konnten die französischen HONOR Mitarbeiter wohl etwas mehr aus dem Nähkästchen plaudern.

HONOR 20 bereits zertifiziert

Laut französischen HONOR Mitarbeitern, soll der Marktstart des HONOR 20 keine größeren Probleme mit sich bringen. Grund hierfür sei die Zertifizierung, welche das neue Flaggschiff bereits vor dem Embargo von Google erhalten haben soll. Das heißt, das Modell dürfte mit altgewohnter Oberfläche und dem bekannten Android Pie Betriebssystem inkl. Google Dienste ausgestattet sein. Ein ursprünglicher Markstart war in Deutschland auf Anfang Juni 2019 terminiert, mittlerweile geht man mit etwas Verzögerung vom Ende des Monats aus. Ob und wie die Zukunft nach dem vollständigen Google Ausstieg Mitte August aussieht, wird wie bei dem bereits bestehenden Portfolio spannend.

Mit dem HONOR 20 Pro gestaltet sich die derzeitige Situation allerdings komplett anders. Im Vergleich zur normalen Version soll die Pro Version nocht nicht zertifiziert worden sein, was neben der technischen Umsetzung auch den Marktstart zu einer absolut unkontrollierbaren Geschichte macht. Ursprünglich mit einem Launch für Anfang Juli angesetzt, muss dieser nun auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Grund hierfür ist ganz einfach der Einsatz von Google Android, welcher ohne die offizielle Zertifizierung nicht erfolgen darf. Demnach müsste das chinesische Unternehmen bereits für dieses Modell Plan B anwenden und es gegebenenfalls als erstes Flaggschiff mit einem eigenen Betriebssystem versorgen. Zu hoffen ist dennoch, dass HONOR hierfür eine Lösung findet und wir schon bald das HONOR 20 Pro erwerben können!

Was haltet ihr von der derzeitigen Situation rund um Huawei und die betroffenen Tochterunternehmen? Könnt ihr euch vorstellen, auf HONOR verzichten zu müssen oder bleibt ihr dem Unternehmen auch bei Plan B weiterhin treu? Wir werden euch weiterhin auf dem aktuellen Stand halten.

++ Auch Trump hat sich erstmals zu den Huawei Restriktionen geäußert – Marco hat hierzu einen Kommentar auf Huawei.Blog veröffentlicht. ++

Teilen:

Über den Autor

Dominik Ramb

23, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

2 Kommentare

  1. Pingback: Endlich - das HONOR 20 steht vor der Tür | HonorClub

  2. Pingback: HONOR ohne Bann - Android Q angekündigt | HonorClub

Hinterlasse einen Kommentar