PHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4=

Vor kurzen haben wir berichtet, dass die HONOR 9 Lite Beta für Android 9 angekündigt wurde und man sich anmelden konnte. Schon wenige Tage später hat meine Frau die Benachrichtigung bekommen, dass ein neues Softwareupdate zur Verfügung steht.

Softwareaktualisierung verfügbar

In der Softwareaktualisierung in den Einstellungen wird ein neues Update angezeigt. Es ist allerdings nicht sofort ersichtlich, dass es sich dabei um eine Beta Version handelt. Einziges Anzeichen ist das “log” in der Bezeichnung

LLD-L31 9.1.0.106 (C432E3R1P3log)

von dem fast 3 GB großen Update. Im Changelog sind einige Neuerungen aufgezählt. Ob es aber alle Neuerungen sind, die am Ende wirklich verfügbar sind, würde ich erstmal noch bezweifeln.

Folgende Änderungen sind im Changelog zu finden:

  • EMUI 9.1 basierend auf Android 9
  • Naturgeräusche für Wecker und Klingeltöne
  • grafisch fesselnde Anweisungen und Beschreibungen für erleichternden Einstieg
  • Vereinfachung häufig genutzter Einstellungen
  • Vereinigung ursprünglich getrennter Funktionen
  • Digital Balance wird hinzugefügt
  • Startgeschwindigkeit von Apps verbessert
  • neue Funktionen für den Rekorder

Die Installation

Die Installation verlief nicht so, wie ich es gern gehabt hätte. Nachdem meine Frau mir gesagt hatte, dass die Beta Version verfügbar ist, wurde in der Nacht darauf die neue Version automatisch installiert. Eigentlich hatte ich diese Option deaktiviert, aber ändern kann man es nun nicht mehr. Das bedeutet, dass man die Version direkt nach der Ankündigung installieren sollte oder es wird automatisch gemacht.

Nach der Installation war dann doch einiges verändert. Klar, es ist ja nun EMUI 9 drauf. Allerdings waren neben den fehlenden Widgets auch alle Ordner gelöscht und die Icons durcheinander auf allen Screens verteilt. Es sah ein wenig aus, als wäre es auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Dies war aber nicht der Fall. Daten und Apps waren alle noch vorhanden.

Was allerdings merklich ist, ist, dass das HONOR 9 Lite nun deutlich langsamer ist. Apps öffnen, Apps schließen oder auch Einstellungen öffnen. Jede Aktion braucht deutlich mehr Zeit als vorher. Hier wird mit Sicherheit ein Reset notwendig sein. Das wird dann wohl in den nächsten Tagen meine nächste Aufgabe werden.

Wie geht es weiter

Wer die Android 9 Beta Version installiert hat, der hat im Normalfall nun etwas Arbeit vor sich. Die Version soll nicht dafür da sein einfach nur die neuste Version auf dem HONOR 9 Lite installiert zu haben. Im Beta-Test geht es darum, Fehler, ungewöhnliche Verhalten, und gute und neue Umsetzungen zu finden. Diese sollten dann auch direkt in der Beta App – wenn sie denn funktioniert – gemeldet werden. Ich werde mir das HONOR 9 Lite mit der Android 9 Beta genau anschauen und dann wieder einen ausführlichen Testbericht mit detaillierten Beschreibungen und Screenshots schreiben. Je mehr sich die Beta-Version anschauen, umso mehr Fehler können in der finalen Version behoben werden.

Impressionen von EMUI 9.1 der HONOR 9 Lite Beta

Doch keine Lust mehr

Wer doch keine Lust mehr hat, kann recht einfach über die Beta App aus dem Beta-Test wieder aussteigen. Dachte ich zumindest. In der Beta App gibt es allerdings keine Option mehr, aus dem Programm auszusteigen. Ein Rollback kann laut Changelog über die HiSuite gemacht werden. Allerdings werden bei einem Rollback alle Daten auf dem Smartphone gelöscht. Man sollte also genau überlegen, ob und was man machen will.

Teilen:

Über den Autor

Avatar

ü30, Familienvater mit Eigenheim, Softwaretester aus Leidenschaft, Technikbegeistert

2 Kommentare

  1. Avatar
    Christian Maurer veröffentlicht am

    Hatte mich auch angemeldet, wurde aber scheinbar nicht freigegeben. Am 26.04.2019 war dann das Projekt auch nicht mehr ersichtlich.
    Hätte gerne migeholfen die finale Version möglichst Bug-Frei zu bekommen und finde es schade, dass man nicht wenigstens eine Meldung bekommt wenn man nicht angenommen wird.

  2. Pingback: HONOR 9 Lite, 10 Lite und Play im Dreiecksvergleich | HonorClub

Hinterlasse einen Kommentar