PHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4=

Heute war es nun so weit, das honor Magic 2 hat offiziell das Licht der Welt erblickt. Nach den vielen Leaks der letzten Tage, war ich sehr gespannt auf das honor Magic 2. Gesehen hatten wir es zwar schon von fast allen Seiten und Farben aber über die inneren Werte war bisher noch sehr wenig bekannt. Dieser Missstand wurde mit der heutigen Präsentation beendet und wir kennen nun auch alle technischen Daten des neuen Prachtstücks.

Spezificationen – honor Magic 2

Allgemein

  • Größe: 157,32 mm (Länge) × 75,13 mm (Breite) × 8,3 mm (Dicke)     
  • Gewicht: 206 Gramm (einschließlich Akku)

Prozessor, Speicher und Betriebssystem

  • CPU-Modell: HUAWEI Kirin 980
  • CPU: 2 × 2.6GHz + 2 × 1.92GHz + 4 × 1.8GHz
  • GPUMali-G76
  • NPU: Dual-NPU (neuronale Netzwerkverarbeitungseinheit)
  • Speicher: 6 GB bzw. 8 GB RAM + 128 GB bzw. 256 GB interner Speicher
  • Speicherkartentyp: Nicht unterstützt
  • Betriebssystem: Magic UI 2.0 (kompatibel mit Android 9)
  • Benutzeroberfläche: Magic UI 2.0

Kameras

Rückkameras:

  • Auflösung: 16 Millionen Pixel (Farbe, Blende 1: 1) + 24 Millionen Pixel (Schwarzweiß, Blende 1: 1) + 16 Millionen Pixel (Superweitwinkel, Blende 1: 2,2 Unterstützung fester Brennweite), Unterstützung von AIS Anti-Shake.
  • Flash: Hinteres einzelnes LED-Blitzlicht
  • Videoaufnahmen: mit bis zu 4K (3840 × 2160), unterstützt Superzeitlupenvideo mit 720p und 480fps und unterstützt AIS Anti-Shake.
  • Drei-Schuss-Hybridzoom, Szene schießen, AI-Fotografie, Nachtszene, 480fps Super-Zeitlupenvideo, Porträt-Lichteffekt, dynamisches 3D-Panorama, große Blende, Schwarzweiß-Kamera, Streamer-Auslöser (einschließlich Wasser, leichte Graffiti, Seidenwasser, schöner Sternenspur), professioneller Modus, Porträtmodus, Beauty-Skin-Video, Panorama, HDR, Screenshot, Smile Shot, stimmaktiviertes Foto, zeitgesteuertes Foto, Wasserzeichen, Dokumentkorrektur, Zeitrafferfotografie, Spaß-AR
  • Fotoauflösung: Maximale Unterstützung für Fotos mit 5632 × 4224 Pixeln;

Frontkameras:

  • 16 Millionen Pixel (Blende 2,0) + 2 Millionen Pixel (Blende 2,4) + 2 Millionen Pixel (Blende 2,4), Unterstützung für Festbrennweite.
  • Videoaufnahmen – Frontkamera: Die maximale Videoaufnahme mit FHD + (2304 × 1064).
  • Frontkamera: Maximale Unterstützung für Fotos mit 4608 × 3456 Pixeln;

Netzwerk

  • Netzwerkstandard: Dual-Standby-Single-Pass für zwei Karten. Die Kartensteckplätze 1, 2 können auf die standardmäßige mobile Datenkarte umgestellt werden. Wenn beide Karten Telekommunikationskarten sind, kann nur eine Hauptkarte 2G / 3G /4G und die andere Telekommunikationskarte nur 4G LTE verwenden.
  • Datendienste: TDD-LTE / FDD-LTE / TD-SCDMA / WCDMA / HSPA + / HSDPA / CDMA2000 / CDMA1X / EDGE / GPRS
  • Netzwerkfrequenz: LTE FDD: B1 / B2 / B3 / B4 / B5 / B6 / B7 / B8/ B12 / B17 / B19; TD-LTE: B34 / B38 / B39 / B40 / B41 (110M,2545 ~ 2655 MHz); WCDMA: B1 / B2 / B4 / B5 / B6 / B8 / B19; TD-SCDMA: B34 / B39; CDMA: BC0 (800 MHz);

Bildschirm

  • Bildschirmgröße: 6,39 Zoll (Hinweis: Die Anzeige hat ein abgerundetes Design. Bei Messungen gemäß dem Standardrechteck beträgt die Bildschirmdiagonale 6,39 Zoll, der tatsächliche sichtbare Bereich ist etwas kleiner).
  • Bildschirmfarbe: 16,7 Millionen Farben, Farbraum (DCI-P3): 108%
  • Bildschirmtyp: AMOLED
  • Auflösung: FHD+ 2340 x 1080 Pixel
  • Bildschirmpixeldichte: 403 PPI

Sensoren

  • Umgebungslichtsensor, Gyroskop, Kompass, Näherungssensor, Schwerkraftsensor, In-Screen-Fingerabdrucksensor, Hall-Sensor

Übertragungsfunktion

  • WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac – 2.4G und 5G
  • Bluetooth 5.0,
  • Infrarot Fernbedienung: Nicht unterstützt
  • GPS: Unterstützt GPS (L1 + L5 Dualfrequenz) / AGPS / Glonass / Beidou / Galileo (E1 + E5a Dualfrequenz) / QZSS (L1 + L5 Dualfrequenz)
  • Mobiler Bildschirm: Unterstützt die drahtlose Projektion

Ladefunktion

  • Akku: Lithium-Polymer-Akku
  • Batteriekapazität: 3500mAh
  • Ladegerät: Das Standard-Ladegerät unterstützt den Ausgang 10V / 4A oder 9V / 2A oder 5V / 2A sowie Super-Schnellladung (max. 40W)

Anschlüsse

  • Datenleitungsschnittstelle: Type-C, USB 2.0

Zusammengefasst kann man also sagen, dass honor hier bekannte Komponenten nutzt, wie den Kirin 980 und den In-Screen-Fingerabdrucksensor aber trotzdem ein ganz eigenständiges Gerät erschaffen hat. Das honor Magic 2 besticht durch ein elegantes Aussehen mit tollen Farbverläufen, gleich drei Frontkameras für verschiedene Modi, super schnelles Laden, ein kompaktes Design mit wenig Rändern und – dank des Sliders – ohne die ungeliebte Notch.

Auch die Preise sind zu denen anderer Flaggshiffe sehr moderat:

  • 3799.00  ->  480,47 Euro (6 GB + 128 GB)
  • 4299.00  ->  543,71 Euro (8 GB + 128 GB)
  • 4799.00  ->  606,94 Euro (8 GB + 256 GB)

Aber auch einige Abstriche  sind mir aufgefallen. So gibt es keinen Klinkenanschluss, wer also Kopfhörer über Kabel anschließen möchte, muss mittels Adapter auf den USB-C-Anschluss zurückgreifen. Auch eine Speichererweiterung fehlt gänzlich, weder Micro-USB- noch die neuen NM-Karten sind nutzbar. Ich persönlich denke, dass diese dem platzraubenden Slider zum Opfer gefallen sind aber genau wissen wir es natürlich nicht. Auch der Akku des honor Magic 2 fällt mit 3500 mAh weniger üppig aus, damit dürfte es keine Laufzeitrekorde brechen. Nichtsdestotrotz wird man damit gut über den Tag kommen.

Ich persönlich vermisse die Infrarot-Fernbedienung. Sie ist in meinem Smartphone ein gern genutztes Feature, um die – immer mal wieder – verlegte Fernbedienung zu ersetzen.


Das größte Problem ist aber, dass es das honor Magic 2 wohl nicht bei uns geben wird, wahrscheinlich nicht einmal in Europa. Ausdrücklich gesagt wurde dies zwar nicht, sodass durchaus die Möglichkeit besteht, dass ich mich hier irre aber mehrere Fakten sprechen gegen einen Verkauf außerhalb Chinas. Zum Ersten hat das honor Magic 2 wie schon sein Vorgänger eine eigene Androidvariante – Magic UI 2.0 – diese ist zwar kompatibel zu Android 9, das heißt, dass die meisten Apps wohl problemlos laufen werden aber eine Einbindung von Google-Apps ist hier erfahrungsgemäß nicht vorgesehen. Ein Smartphone ohne PlayStore wäre aber hierzulande nur schlecht zu verkaufen.

Zweitens, es gibt kein LTE-Band 20. Dieses LTE-Band wird bei uns vor allem in ländlichen Gebieten viel genutzt, lediglich in den Ballungsräumen käme man wohl auch ohne zurecht, da hier noch weiter Frequenzen zur Verfügung stehen. In China wird Band 20 jedoch kaum genutzt und somit auch nicht verbaut.

Drittens bewarb man das honor Magic 2 bei der Präsentation sehr stark mit den neuen Sprachassistenten YoYo, der viele Funktionen übernimmt, die bei uns Google anbietet (Navigation, elektronisches Bezahlen…).

Dies alles für ein internationales honor Magic 2 zu ändern, wäre gewiss sehr aufwendig und daher eher unwahrscheinlich. Bleibt uns also nur die Hoffnung, dass honor das Konzept in weiteren Geräten aufgreift und dann mit normalem Android auch international veröffentlicht, vielleicht im neuen honor View oder im honor 20. Freunde eines solchen Smartphones gäbe es gewiss auch außerhalb Chinas genügend.

Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen möchte kann sich die Präsentation noch einmal auf Youtube ansehen.

Quelle: vMall-China

Teilen:

Über den Autor

Vielseitig interessierte Bloggerin, die auch gern mal über den Tellerrand schaut und Katzen in jeder Größe liebt.

Hinterlasse einen Kommentar