Das lange Warten hat sich für alle Fans der X-Serie ausgezahlt. Nun ist es offiziell: Das HONOR 9X kommt unter dem Motto “Up for Xtraordinary” als global überarbeitete Version in Europa und insbesondere in Deutschland auf den Markt. Wir konnten uns das Gerät bereits in einem ersten Unboxing und HandsOn genauer mit euch anschauen.

HONOR 9X – Globale Version präsentiert

Ein besonderes Ausrufezeichen möchte man mit dem neuesten Mitglied der beliebten X-Serie setzen. Hierzu greift man zu einem interessanten Paket aus Design, Fotografie und Performance – auch wenn der letzte Punkt etwas umstritten sein mag. Wir hatten bereits das HONOR 9X Pro bei uns im HONOR Club und aktuell im Einsatz für unser ausführliches Review. Solltet ihr unser Live Unboxing hierzu verpasst haben, könnt ihr gerne nochmals einschalten.

Auch das HONOR 9X konnten wir pünktlich zur Veröffentlichung für euch auspacken und live für unsere Community präsentieren. Das Video könnt ihr euch gerne jederzeit nochmal anschauen:

++ HONOR 9X Live Unboxing | HandsOn ++

Xtraordinary FullView-Display und Dynamic X-Design

Wie bereits ausführlich von Marco behandelt, verfügt die Vorderseite des HONOR 9X über ein 6,59 Zoll großes FullView-Display. HONOR bietet mit dem 9X eine Vollbild-Technologie ohne Notch oder Punch-Hole in dem Display und wirbt dadurch mit einer sogenannten “True FullView Screen Experience”. Der LCD-Bildschirm ist eins der größten Displays auf einem HONOR-Gerät und bietet ein beeindruckendes Verhältnis von 91% des Bildschirms zum Gehäuse.

HONOR 9X Front

Ermöglicht wird dieses Vollbild-Erlebnis durch die erste Pop-up-Kamera in einem Smartphone des HUAWEI Tochterunternehmens. Die 16MP Frontkamera sorgt nicht nur für Selfies, sie ist auch laut Hersteller vor vertikalem Druck von oben sowie vor Staub und Spritzwasser geschützt. Darüber hinaus verfügt das Smartphone über eine intelligente Sturz-Erkennung, wodurch die Kamera beim Herunterfallen automatisch einfährt.

Neben dem großen Display setzt HONOR auch bei der Gestaltung der Rückseite neue Maßstäbe. Um den hohen ästhetischen Ansprüchen gerecht zu werden, besteht die Rückseite des HONOR 9X aus über 100.000 geometrischen Stücken im Diamantschnitt, die das Licht reflektieren und brechen. Dadurch entsteht ein “sogenanntes” Dynamic X-Design für die Farbe Sapphire Blue. Zusätzlich ist das HONOR 9X auch in der Farbe Midnight Black erhältlich. Damit das Gerät perfekt in der Hand liegen soll, bietet es ein Dual 3D Curved Panel mit einem 8,8 mm dünnen Gehäuse.

HONOR 9X Design

Lange Laufzeiten durch starken Akku

Für genügend Power den ganzen Tag über soll der 4.000 mAh starke Akku des HONOR 9X sorgen, welcher mittlerweile dank USB Type-C Anschluss geladen werden kann. Quick- oder gar SuperCharging ist bei dem HONOR 9X noch immer Fehlanzeige. Stattdessen lädt das Gerät mit einem herkömmlichen HONOR Netzteil. Performance-technisch ist das HONOR 9X mit 4GB RAM sowie 128GB internem Speicher ausgestattet. Im Herzen des neuen Smartphones taktet ein Kirin 710F, welcher sich zu dem normalen Kirin 710 lediglich im Chipsatzgehäuse unterscheidet. Somit handelt es sich hierbei um einen Chipsatz aus dem vergangenen Jahr und somit keiner zeitgemäßen und neuen Entwicklung – schade, aber sicherlich durch die Problematik mit der USA nicht anders zu lösen. Hierzu aber später mehr. Damit die User neben den 128 GB internem Speicher genügend Platz für ihre Lieblingsbilder, -musik und -spiele haben, kann dieser Speicher mit einer bis zu 512GB großen microSD-Karte auf mehr als 600GB erweitert werden.

„Bei HONOR sind wir stets bestrebt, an der Spitze der technologischen Innovation und des Smartphone-Designs zu bleiben, um unseren Nutzern die beste Erfahrung zu bieten“

George Zhao, Präsident von HONOR

Entscheidender Punkt – die Google Apps

Präsentiert haben wir mit dem HONOR 9X Pro vor einiger Zeit ein chinesisches Modell, wodurch die Google Mobile Services vollständig gefehlt haben. Erst vor ein paar Wochen hat HUAWEI die Mate 30 Serie präsentiert, welche aktuell noch keine Lizenzierung von Google erhalten hat. Eine umso wichtigere Frage dürfte aktuell also lauten, ob diese auf dem HONOR 9X überhaupt zum Einsatz kommen.

Und, was sollen wir sagen? JA! Das HONOR 9X verfügt über die altgewohnten Google Mobile Services, sodass weiterhin alle Google Dienste und Apps ohne Einschränkungen genutzt werden können. Ein wahrscheinlich entscheidender Punkt, weshalb dafür die Performance und Ausstattung leiden musste. Übrigens wird das Smartphone noch nicht mit Android 10 und EMUI 10 ausgeliefert, sondern verfügt anfangs noch über Android Pie sowie EMUI 9.1.

Vielversprechende Triple-Kamera

Zwar sprechen wir bei dem HONOR 9X von einem Smartphone aus der Mittelklasse, dennoch kann nach dem Launch der globalen Version jeder User auf ein Smartphone-Erlebnis auf Flaggschiff-Niveau hoffen. Hierfür sorgt in erster Linie die 48MP Triple-Kamera des HONOR 9X mit f/1,8 Blende und ½-Zoll Sensor. So sollen Nutzer besondere Momente in völliger Klarheit festhalten können. Auch nachts sollen Smartphone Fotografen nicht länger aufgeschmissen sein: Der AIS Super-Nachtmodus, der auf fortschrittlichen AI-Algorithmen basiert, liefert auch in schwach beleuchteten Umgebungen Fotos in optimierter Qualität. Durch die 120° Super-Weitwinkelkamera können Anwender bei jeder einzelnen Aufnahme sogar noch mehr von der Umgebung einfangen.

HONOR 9X Triple Kamera

„Die Einführung neuer Technologien wie Artificial Intelligence (AI) und Internet der Dinge (IoT) verändert die Art und Weise, wie Konsumenten ihr Leben führen. Das HONOR 9X wurde mit seinen herausragenden Kamerafunktionen, seinem stilvollen Design und seiner konkurrenzlosen Softwareleistung von Grund auf für unser junges und dynamisches Publikum entwickelt.“

George Zhao, Präsident von HONOR

Alles in Allem lässt sich sehr schnell feststellen, dass sich zwischen der globalen und asiatischen Version des HONOR 9X sehr viele Eigenschaften unterscheiden. Auch wenn wir bei beiden Smartphones von der X-Serie sprechen, sorgen einige Spezifikationen der globalen Ausführung eher für Enttäuschung. Letztendlich müssen wir im Alltag beobachten, wie sich das Smartphone beweisen kann. Worauf freut ihr euch am meisten und welche Funktionen sollen wir für euch unbedingt testen?

Schreibt uns unten in die Kommentare oder teilt uns eure Meinung im HONOR Club mit. Ihr habt Fragen? Dann immer her damit! #Xtraordinary #HONORmyWorld

Teilen:

Über den Autor

Dominik Ramb

23, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

1 Kommentar

  1. Pingback: HONOR 9X im Bundle für Vorbesteller | HonorClub

Hinterlasse einen Kommentar