honor V8 – Test & alle Infos zum 5,7 Zoll Smartphone

Das honor V8 ist seit zwei Monaten in China erhältlich und ist eines der beliebtesten Smartphones oder Phablets, die derzeit dort erhältlich sind. Das V8 beeindruckt nicht nur dank seines 5,7 Zoll großen Displays, sondern auch aufgrund seiner Flaggschiff-Features, für die man bei der Konkurrenz oft mehrere hundert Euro dazu zahlen muss. Was das honor V8 zu einem der Top Geräte auf dem Markt macht, erkläre ich euch hier in meinem Testbericht.

honor V8

Spezifikationen:

Wie immer findet ihr hier erst einmal die Specs für einen besseren Überblick:

Display 2K 2560×1440 Auflösung (515 PPI) 5.7 Zoll; FullHD1960 x 1080 Auflösung (386 PPI) DCI-P3 Farbraum
Betriebssystem EMUI 4.1 (Android 6.0 Marshmallow)
Netzwerk-Standard Dual 4G (Dual Nano Sim)
Abmessungen 157.00 x 77.60 x 7.75 mm
Gewicht 170 g
Bildschirm 5.7 Zoll;
Kamera 12MP Dual Kamera (2 x 12 MP F2.2)
8MP Frontkamera F2.4
Prozessor HiSiliconKirin955Octa-Core
(4*Cortex A72 2.5GHz + 4*Cortex A531.8GHz)HiSiliconKirin950Octa-Core
(4*Cortex A72 2.3GHz + 4*Cortex A53 1.8GHz)
Speicher RAM: 4 GB,
Interner Speicher: 32 GB (FHD) Interner Speicher: 32 GB (FHD + NFC)Interner Speicher: 64 GB (2K + NFC)
Eigenschaften, Features Aluminium Unibody,VoLTEHD Sprachqualität, Fingerabrucksensor, DCI-P3 Panel, Image System Processor, USB-C, Stereo-Lautsprechermodus

Dual Nano Sim / Nano Sim + Micro SD

Akku 3500 mAh
9V 2A Quickcharge Netzteil
Konnektivität Achtung: Kein LTE B20

FDD- LTE:B1/B3/B7; TDD-LTE:B38/B39/B40/B41(2555MHz~2655MHz); UMTS(WCDMA)/HSPA+/DC-HSDPA:850/900/1900/2100; TD-SCDMA:B34/B39; GSM/EDGE:850/900/1800/1900MHz;GSM:850/900/1800/1900MHz

 

TDD-LTE/FDD-LTE/TD-SCDMA/WCDMA/HSPA+/DC-HSDPA/EDGE/GPRS;FDD-LTE:Cat4/Cat6;TDD-LTE:Cat4/Cat6

Farbe Champagner-Gold, Rose-Gold, Gold, Weiß,  Schwarz
Preis: 2K, 64GB, NFC: 2799 Yuan (ca. 378 Euro)
FHD, 32GB, NFC: 2499 Yuan (ca. 337 Euro)
FHD, 32GB,NFC:2299 Yuan (ca. 321 Euro)Preise ohne Mehrwertsteuer

Bei dem V8, welches uns für den Testzeitraum von TradingShenzhen.com zur Verfügung gestellt wurde, handelt es sich um die 1080p / Kirin 950 / 32 GB Version. Auf die 2K / Kirin 955 / 64 GB Version werde ich aber zwischendrin auch ein wenig eingehen.

Unboxing:

Das Unboxing-Video mit erstem Eindruck zum V8 haben wir bereits vor einer Weile auf unserem YouTube Kanal hochgeladen. Wer es noch nicht gesehen hat, kann es sich hier einmal anschauen. Für alle anderen, die es gerne schriftlich haben möchten, fasse ich es aber natürlich noch einmal hier zusammen.

Das V8 kommt in einer neuen Verpackung. Denn das erste, was auffällt, ist, dass nicht mehr die Farbe „honorblau“ verwendet wird, sondern grau. Dabei ist es auch stabiler und hochwertiger als zuvor.
Eine Besonderheit dieser Verpackung ist, dass der innere Teil nicht nur eine einfache Verpackung ist, sondern auch ein Virtual Reality Cardboard. Denn aus einigen der Einzelteile innerhalb der Verpackung kann man sich daraus eine VR Brille zusammenbauen, da ja das honor V8 ein VR optimiertes Gerät sein soll. Man könnte jetzt vermuten, dass also das V im Namen für Virtual steht, aber nein, es steht interessanterweise für Victory.

In der Verpackung befindet sich:

  • Eine kleine Anleitung, auf der einige Besonderheiten des Gerätes aufgelistet sind (Chinesisch)
  • Eine Garantiekarte (Chinesisch)
  • Eine Huawei VIP Karte für den VIP Service (Chinesisch)
  • Ein chinesisches Netzteil mit 9V/2A Quickcharge (Bei TradingShenzhen ist auch ein passender Adapter beigelegt)
  • Ein USB Typ-C Kabel
  • Zwei Linsen
  • Zwei runde Gummibänder (zur Befestigung der Linsen am Cardboard)
  • Ein eiförmiges Gummiband (als „Nasenschutz“)
  • Ein SIM-Tool
  • Das honor V8

honor 8

Das Design:

Vorne befindet sich die Frontkamera, der Licht- und Annäherungssensor, der Frontspeaker und natürlich das 5,7 Zoll Display. Geschützt wird alles (bis auf die Frontspeaker) mit einem an den Ecken und Kanten abgerundeten 2,5D Glas, welches nicht aus Gorilla Glas besteht.
Welche Art von Glas es am Ende ist, weiß ich leider nicht, aber es wirkt äußerst stabil und kratzfest. Eine Schutzfolie war bei mir nicht dabei, aber beim Kauf legt TradingShenzhen zumindest eine Folie dazu.

honor 8

Auf der rechten Seite ist wie gewohnt der Lautstärkeregler, der Powerbutton und der Smartkey, welchen man auch beim honor 7 hatte und dem man verschiedene Funktionen zuweisen kann. Als Standard ist dem Smartkey die Schnappschussfunktion (im Standby Modus) und der Sprachassistent zugewiesen.

honor 8

Links ist der Sim- und microSD-Kartenslot, wo wahlweise eine zweite Sim oder eine microSD-Karte mit einer Größe von bis zu 128 GB eingesetzt werden kann. Schade finde ich allerdings, dass bei der Größe nicht direkt beides gleichzeitig geht, wie es beispielsweise beim honor 5X möglich ist. Aber da hier das niedrigste Modell schon 32 GB an interner Speicherkapazität hat, ist es eigentlich nicht so schlimm, da man im Gegensatz zu den 16 GB Versionen der anderen Geräte auf die microSD-Karte verzichten kann und nicht sofort mit Speicherproblemen zu kämpfen hat.

honor 8

Oben befindet sich der 3,5 mm Klinkenstecker und neuerdings auch ein Infrarot Sensor. Dank diesem kann man sein als V8 als Fernbedienung für Fernseher und andere Geräte nutzen und diese dank der jeweiligen vorinstallierten App steuern.

honor 8

Unten sitzt das Mikrofon, der Monospeaker und auch als Neuerung ein USB Typ-C Anschluss, welcher sich bei vielen neuen Geräten als Standard durchsetzt und eine zukunftsorientierte und willkommene Neuerung ist. In der Theorie sollten damit auch USB Typ-C Kopfhörer funktionieren, aber, da ich keine habe, konnte ich das leider nicht testen.

honor 8

Die Rückseite und der Rahmen bestehen überwiegend aus einer sehr hochwertig wirkenden Aluminiumlegierung, welche ziemlich kratzfest wirkt und zumindest einiges aushalten sollte, wie zum Beispiel einen Fall aus geringer Höhe.
Unten und oben an den Seiten befinden sich Keramik- oder Kunststoffstreifen (wahrscheinlich ersteres) um den Empfang der Antennen zu gewährleisten. Der obere Bereich, wo sich die Dual Kamera oben links und der LED-Blitz oben mittig befindet, besteht aus Glas. Innerhalb dieser Glasoberfläche sieht man einige Streifen, die wahrscheinlich als Designelement dienen.

honor 8 honor 8

Insgesamt muss ich zugeben, dass sich nicht viele Geräte so gut anfühlen wie das honor V8. Man fühlt wirklich, wie hochwertig es verarbeitet wurde und der Fokus hier auf Premium liegt. Auch die Ecken und Kanten stören nicht. Somit überzeugen schon mal Design und Verarbeitung.

Einzig die Größe könnte dem einen oder anderen nicht sehr gefallen, denn Leute mit kleineren Händen werden wahrscheinlich Probleme haben, das V8 mit einer Hand zu bedienen und müssen vielleicht den Einhandmodus aktivieren. Aber auch sonst könnte natürlich die Gefahr des Herunterfallens bestehen.
Dieses Problem habe ich zum Glück nicht gehabt und finde das Handling ausgesprochen gut, aber der Umstieg dürfte anfangs vielleicht ein wenig gewöhnungsbedürftig sein, wenn man von einem kleineren Gerät zum V8 wechselt. Ich würde trotzdem einigen Leuten empfehlen, sich vor der Bestellung einmal andere Smartphones dieser Größe in einem Laden anzuschauen.

Das Display:

Bei dem 5,7 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 1080p handelt es sich um ein DCI-P3 LED Panel, welches 25% mehr vom sichtbaren Farbspektrum darstellen kann (überwiegend im roten Bereich) und welches derzeit nur bei sehr wenigen Geräten verwendet wird. Dabei beträgt die Pixeldichte 386 PPI, was ruhig etwas höher sein könnte, aber dennoch ausreicht. Zum Akkusparen hat man auch zusätzlich im Gerätemanager die Möglichkeit die Auflösung auf 720p zu stellen.

honor 8

Die Farben, der Schwarzwert und die Darstellung im allgemeinen wirken sehr gut. Alles wird scharf dargestellt, die Reaktionszeit ist super und auch Störungen sind nicht zu erkennen. Für Filme und Spiele eignet sich das honor V8 also nicht nur wegen des großen Bildschirms sehr gut.

Die Bildschirmhelligkeit ist mehr als ausreichend für die Nutzung im Inneren und im Freien, aber auch bei starker Sonneneinstrahlung, lässt das Display den Nutzer nicht völlig im Stich.

Wer Virtual Reality nicht nur ausprobieren will, sondern es als einen Hauptgrund für den Kauf sieht, sollte jedoch die 2K Version in Betracht ziehen, denn auch wenn man sich mit der 1080p Version einen guten Eindruck davon machen kann, ist die Immersion bei einem 2K Gerät deutlich besser, weil man alles schärfer und mit weniger Pixeln sieht. Trotzdem kann man natürlich auch mit der 1080p Version seinen Spaß in der virtuellen Realität haben und gleichzeitig den Akku schonen, denn bei gleichstarkem Akku macht es schon einiges aus.

Das Betriebssystem:

Als Betriebssystem läuft Android 6.0 mit der hauseigenen Benutzeroberfläche EMUI in der neuesten Version EMUI 4.1. Was die Aktualität betrifft, scheint das honor V8 keine Probleme zu haben, da ich innerhalb von drei Wochen drei größere Updates erhalten habe.

honor V8

Wer kein Chinesisch spricht, muss keine Angst haben, denn das V8 kommt auch mit einer deutschen Benutzeroberfläche. Jedoch kann es sein, dass einige vorinstallierte chinaspezifische Apps natürlich auf Chinesisch sind, was kein Problem ist, da man diese auch problemlos deinstallieren kann.

Auf die Google Apps und den Google Play Store muss man auch nicht verzichten, da TradingShenzhen diese vorinstalliert. Einzig nach einem Werkreset muss man diese manuell installieren, was aber recht einfach ist.

Zu EMUI selbst: Es ist eine Benutzeroberfläche, die im Vergleich zu anderen denen anderer Hersteller sehr nah an der Vanilla Version von Android ist, aber doch einige Unterschiede mitbringt. Man könnte es als das Beste aus Android und iOS vereint in einem System bezeichnen. Das System ist sehr Benutzerfreundlich und läuft sehr flüssig.

honor V8honor V8

So gibt es hier z.B. keinen Appdrawer, sondern nur den „Startbildschirm“, wo alle Apps und Widgets zu finden sind. Außerdem sind viele verschiedene Zusatzfunktionen bereits im System integriert und man muss dafür nicht auf zusätzliche Apps zurückgreifen. Screenrecorder, diverse Kamera-Features, Handschuh-Modus, Screenshots durch Zeichnen mit Knöchel und viel mehr ist mit dabei. Zwar funktioniert nicht jedes Feature einwandfrei, aber wenigstens ist es da und honor versucht es von Zeit zu Zeit zu verbessern.

honor V8honor V8

Ansonsten gibt es noch den Gerätemanager, mit dem man bestimmte Bereiche im System optimieren und überwachen kann, wie beispielsweise den Akku, den Speicher, usw. Man kann zudem diverse Sicherheitsfunktionen und Berechtigungen von Apps festlegen.

honor V8 honor V8

Insgesamt lässt sich EMUI im Bezug auf Einstellungen und Design leicht personalisieren, denn man kann zusätzlich zu dem oben genannten auch zum Beispiel diverse Themes runterladen und damit das Aussehen der Benutzeroberfläche anpassen.

Ein Problem gibt es aber mit den Benachrichtigungen, denn im Gegensatz zum zuvor getesteten honor 5C werden einige Benachrichtigungen hier einfach nicht angezeigt und man muss für jede App einstellen, das es automatisch starten soll oder nicht geschlossen werden darf. Aber trotzdem kann es sein, dass einige Benachrichtigungen einfach nicht angezeigt werden, bis man die App startet, wie z.B. bei WhatsApp. Bei chinesischen Apps wie dessen Equivalent WeChat gibt es jedoch keine Probleme.

Trotzdem mag ich persönlich EMUI insgesamt sehr und finde, dass es im Großen und Ganzen ein gut optimiertes System ist, wenn man mal von dem letzten Absatz absieht.

Die Leistung:

Als CPU wird der Kirin 950 Octa-Core Prozessor (4*Cortex A72 2.3GHz + 4*Cortex A53 1.8GHz) eingesetzt, der für ziemlch gute Leistung sorgt und zusammen mit der Mali-T880 Grafikkarte auch Spieler überzeugen sollte. Dabei erreicht es beim AnTuTu Benchmark beachtliche 81811 Punkte und übertrifft somit einige Geräte wie zum Beispiel das leistungsstarke Samsung Galaxy S6. Auch mit dem 4 GB großen Arbeitsspeicher wird man so leicht keine Probleme mit Multitasking haben.

Ein Großteil der aktuellen Spiele sollte hier auch ohne Probleme laufen. Während des Testens habe ich mit Spielen wie Asphalt 8, Assassins Creed Pirates, Clash Royale, Hearthstone oder Pokemon GO keine Probleme gehabt. Bei sehr anspruchsvollen Titeln sollte aber alles zumindest auf den mittleren Einstellungen flüssig laufen.

Wem das nicht reichen sollte kann aber auch mit der 2K Version zu dem stärkeren Kirin 955 Prozessor greifen, der einen bemerkbaren Leistungsschub bieten sollte (auch im Hinblick auf Virtual Reality). Für die meisten Leute sollte der Kirin 950 aber reichen.

Was die Wärmeentwicklung betrifft lässt sich auch bei hohem Leistungsaufwand sagen, dass das V8 nie so warm wird, dass die Bedienung unangenehm wird, denn die Wärmeverteilung auf dem ganzen Gerät ist sehr gut.

Virtual Reality:

Das honor V8 soll ein VR optimiertes Gerät sein, aber leider gilt das ganze Angebot an 3D-Filmen etc. nicht für Kunden außerhalb Chinas. Außerdem ist nicht einmal ein VR-Player oder Spiele und Apps vorinstalliert, was ich nicht ganz verstehe. Es ist einfach nur ein wirklich gutes Smartphone, bei der eine VR-Brille mit dabei ist.

Aber gut, man muss sich seine Apps und Filme selbst raussuchen. In der HiApp kann man höchstens noch einige Apps runterladen, wo es möglich ist, Filme in 3D zu schauen. Das hat an sich sehr gut funktioniert, aber das meiste Angebot besteht eigentlich eher aus 180 oder 360 Grad Videos von Events und anderen Dingen. Im Google Play Store ist das Angebot zum Glück etwas größer.

Die mitgelieferten Linsen sind für Cardboardverhältnisse sehr gut, aber auch wenn es hier eine Art Nasenschutz gibt, ist das Nutzen der Brille nicht gerade angenehm, da man sie die ganze Zeit festhalten muss. Das Konzept der Verpackung an sich ist natürlich Spitzenklasse und ziemlich vorbildlich.

Ansonsten gilt aber das, was ich unter dem Punkt „Display“ am Ende des Abschnitts erwähnt habe.

Der Akku:

Der 3500 mAh große Akku ist eines der top Argumente für das V8, denn man kommt locker durch den Tag und ein zweiter Tag ist bei durchschnittlicher Nutzung leicht zu bewältigen. Die 2K Version sollte hier aufgrund ihrer Auflösung jedoch etwas mehr verbrauchen als die Version, die uns zur Verfügung steht. Es sollte aber dennoch mehr als genug sein, denn ich kam zumindest auch mit dem Galaxy S6, welcher einen 2K Bildschirm und nur einen 2550 mAh Akku hatte, recht gut durch den Tag. Über Nacht verbraucht das V8 nur circa 0-1%.

Den Extremtest mit Pokemon GO, also mit eingeschaltetem Display, mobilen Daten, GPS und was sonst noch dazu gehört hat es mit 5,5 – 6 Stunden (ohne Pause) sehr gut überstanden. In derselben Zeit mussten andere Leute ein oder zwei Akkupacks entleeren. Keine Angst, ich habe nicht die ganze Zeit auf den Bildschirm gestarrt, sondern andere Dinge dabei erledigt, aber man konnte hierbei die Akkuleistung gut mit anderen vergleichen.

Die Kamera:

An der 8 Megapixel Kamera ist nichts auszusetzen, denn die Qualität ist sehr gut und Selfie-Fans sollten ihren Spaß damit haben. Auch bei Nacht hält sich das Bildrauschen in gutem Rahmen und der „Front-Blitz“ unterstützt auch in der dunkelsten Nacht. Dabei leuchtet eigentlich nur der Bildschirm weiß auf, sodass genug Licht da ist um am Ende noch ein gutes Foto entstehen zu lassen.

Wer will, kann auch den schönen oder perfekten Selfie-Modus einstellen, wo sich einige Schönheitsfunktionen schon vorab einstellen lassen. Für diejenigen, denen das Foto am Ende immer noch nicht gefällt, gibt es aber auch im Bildbearbeitungsmodus mehrere Features zur Bearbeitung, wie man sie beispielsweise aus Apps wie Facetune kennt.

Die 12 Megapixel Dual Kamera mit einer f/2.2 Blende ist aber natürlich das Hauptfeature des honor V8, denn sie kann aufgrund der zwei Sensoren (Farbe und schwarz-weiß) nicht nur mehr Licht aufnehmen, sondern auch einstellbare Tiefenschärfeeffekte hervorrufen, indem man die Blende sozusagen weiter öffnet bzw. schließt. Das ganze funktioniert, nachdem man das Foto in einem speziellen Modus gemacht gemacht hat, indem man auf den zu fokussierenden Bereich klickt und dann die Blende einstellt.

Autofokus funktioniert sehr schnell und zuverlässig und das aufnehmen von Fotos geht auch sehr zügig, sodass man auch bewegliche Objekte gut einfangen kann.

Im Dunklen gelingen auch sehr gute Fotos, wobei man hier vielleicht ein oder zwei Sekunden länger still stehen muss um Bildrauschen und Unschärfe zu vermeiden. Wer wirklich gute Nachtaufnahmen machen will, kann den Nachtmodus nutzen, wo man aber mit 16 Sekunden deutlich länger still bleiben muss und die kleinste Bewegung schon dazu führt, dass das Bild „verwischt“. Man muss dies also mit einem Stativ machen, um erfolgreich zu sein.

Generell bietet das V8 viele Kameramodi an. Dazu gehört das Verschönern von Gesichtern und Lebensmitteln, Panorama, HDR, Nachtaufnahme, Lichtmalerei (aufgeteilt in Rücklichter, Licht-Graffiti, Seidiges Wasser und Sternspuren), Zeitraffer, Zeitlupe, Online-Übersetzer, Dokument Scanner und Objekterkennung. Der Profi-Modus mit allen möglichen Einstellungsmöglichkeiten ist aber auch mit dabei.

Ein neues Feature, was damals angekündigt wurde, sind die 3D-Panoramafotos. Dabei kann man ein Objekt oder eine Person aus allen Richtungen aufnehmen und in eine Art 3D Foto umwandeln. Es ist dann einfach nur ein Foto, wo man beim Anschauen durch das Wischen mit den Fingern oder mit dem Gyrosensor die Perspektive ändern kann. Es ist ein nettes Feature, das nicht jeder nutzen wird, aber für den einen oder anderen sicher nützlich sein dürfte, wenn man zum Beispiel ein Modell fotografieren und im Nachhinein von allen Seiten betrachten will. Wie das genau funktioniert, zeige ich auch in dem oben verlinkten Unboxing Video.

Insgesamt sehen die Fotos, ob in Farbe oder schwarz-weiß, sehr lebendig und gut aus. Der Kontrast und die Sättigung stimmen und meiner Meinung nach dürfte jeder mit der Kamera viel Spaß haben, weil sie eben viele Funktionen bietet und diese gut umsetzt. Das einzige was mir fehlt ist der optische Bildstabilisator. Digital kann man es zwar einschalten, aber ich hätte mir lieber eine Hardwarelösung gewünscht.

Der Sound:

Der Sound der Lautsprecher ist wirklich gut und es gibt eigentlich nicht viel daran auszusetzen. Klar könnte es noch mehr Dynamik und Bass vertragen, aber das ist bei anderen Top-Smartphones auch nicht besser.

Ein besonderes Feature ist jedoch, dass das V8 im Vollbildmodus in den Stereomodus wechselt. Das bedeutet, dass der Frontspeaker mit eingeschaltet wird und nicht nur der untere Monospeaker. Somit hört sich der Sound etwas voller und besser an.

Konnektivität:

Das V8 bietet Dual Sim mit Dual 4G an und man kann deshalb statt einer microSD-Karte eine zweite Sim-Karte einsetzen. Das Ganze läuft nach dem Standby-Prinzip. Wenn man mit der einen Sim-Karte telefoniert, ist die andere in der Zeit nicht erreichbar.

Wichtig ist hier zu erwähnen, dass hier die LTE Band 20 Frequenz nicht unterstützt wird. Das bedeutet, dass Leute mit bestimmten Netzanbietern in bestimmten Orten kein 4G LTE nutzen können, da zum Beispiel O2 und andere Anbieter hier in Deutschland überwiegend diese Frequenzen nutzen, da sie größere Bereiche abdecken.

Ich selbst bin auch im O2 und E-Plus Netz und konnte zwar feststellen, dass ich an einigen Orten, wo ich sonst 4G gehabt hätte, stattdessen HSDPA+ hatte, aber wirklich eingeschränkt hat mich das nicht, denn gerade die B20 Frequenz bietet nur einen geringen Geschwindigkeitsboost. Webseiten bauen sich damit nur etwas schneller auf. Somit sehe ich persönlich das Problem für mich selbst als vernachlässigbar. Man sollte sich das beim Kauf aber vielleicht trotzdem erstmal überlegen.

Import:

Das honor V8 ist leider nur in China erhältlich und das wird laut honor auch so bleiben. Die einzige Möglichkeit, die man hat, ist der Import aus China. Dabei wird das Gerät etwas teurer als der eigentliche Preis in China, weil unter anderem auch Versand und vor allem 19% Einfuhrumsatzsteuer dazu kommen.

Bestellen kann man es bei diversen China Importeuren, wie TradingShenzhen.com, die uns das Gerät auch für den Testzeitraum zur Verfügung gestellt haben. Dort hat man nicht nur die Möglichkeit das honor V8 zu bestellen, sondern es wird einem auch zusätzlicher Service angeboten. Beispielsweise werden die Geräte vor dem Versand auf Funktionsfähigkeit und Fehler geprüft, ein EU-Adapter wird mit beigelegt usw. Eine Garantie wird normalerweise auch angeboten.

honor V8

Fazit:

Das honor V8 ist ein echtes Premium-Smartphone für einen (zumindest in China) sehr geringen Preis, aber auch hier wäre der Importpreis im Vergleich zu der Konkurrenz ein relativ guter Deal. Der Bildschirm ist schön groß für alle, die große Smartphones lieben, es bietet sehr gute Leistung, die für die meisten Menschen mehr als ausreichen sollte und der Akku lässt kaum zu wünschen übrig. Auch was die Verarbeitung betrifft ist es ebenbürtig mit anderen Top-Smartphones und auch mit der Kamera lassen sich sehr gute und professionell wirkende Fotos machen.

Es gibt aber auch Kritikpunkte, wie z.B. Probleme bei den Benachrichtigungen von diversen Apps, das Fehlen von LTE Band 20 und vielleicht noch, dass sich die Virtual Reality Unterstützung für die Importierenden nur auf ein Cardboard beschränkt. Ein optischer Bildstabilisator wäre auch eine schöne Neuerung gewesen.

Alles in einem ist es aber ein Top Flaggschiff-Smartphone, dessen Erscheinen in Deutschland ich mir definitiv gewünscht hätte. Welche Version man sich aussucht, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Ich persönlich denke, dass die 1080p Version für die meisten Leute die bessere Auswahl wäre.

 

 

Prerelease Artikel:

Update: honor V8 und Zubehör offiziell vorgestellt

Auf einer großen Pressekonferenz in Peking wurde nun endlich das honor V8 vorgestellt – vermeintlich als Nachfolger des honor 6 Plus. Dabei ist Virtual Reality und die Dual Kamera das große Thema, aber es gibt auch einige andere Features, die das honor V8 zu einen wirklich interessanten Flaggschiff Smartphone machen. Außerdem wurde eine ganze Reihe an Zubehör, nämlich einer VR-Brille, ein Fitnessarmband und neue Kopfhörer vorgestellt. Hier findet Ihr alle wichtigen Infos und hoffentlich auch bald einen honor V8 Test in einem Artikel zusammengefasst.

honor V8

Design und Display:

Das honor V8 ist ein 5.7 Zoll großes Smartphone mit den Abmessungen 157.00*77.60*7.75 mm und wiegt 170g. Es besteht aus einem Aluminium Unibody mit leicht gestreiftem Design im oberen Kamera Bereich, die sich farblich etwas vom Rest des Gehäuses absetzt.

Hinten befindet sich  die 12 Megapixel Dual-Kamera, der Blitz und der Fingerabdrucksensor.

An den Seiten findet man einmal den Sim bzw. SD Kartenslot, wo sich wie beim honor 5X gleichzeitig zwei nano Sim-Karten oder eine nano Sim-Karte und eine micro SD-Karte einsetzen lassen. Dazu kommt noch der Power Button, die Lautstärkeregelung und der Smartkey, welcher mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann.
Oben ist die 3.5 mm Klinkenbuchse und ein Infrarot Sensor, welchen man mit eine vorinstallierten App zur Steuerung vom Fernsehers, Receiver, DSLR usw. verwenden kann.
Unten sind die Speakerausgänge und der USB-C Anschluss, welcher eine willkommene und zukunftsorientierte Neuerung ist. Vorne befindet sich, natürlich abgesehen von dem Display, der Frontspeaker und die 8 Megapixel Frontkamera.

Das Display kommt je nach Version entweder mit einer WQHD 2560×1440 Auflösung und einer hohen Pixeldichte von 515 PPI oder mit FHD 1960×1080 und im Vergleich zu anderen honor Smartphones recht niedrigen 386 PPI. Das Panel ist mit einem neuen Farbraumstandard dem DCI-P3 ausgestattet, welcher wohl auch beim neuen iPad Pro und dem HTC M10 eingesetzt wurde. Dieser bringt den Vorteil, dass es im Vergleich zum RGP Panel 25% mehr vom sichtbaren Farbraum darstellen kann, weshalb die Farben deutlich natürlicher abgebildet werden können. Vorallem die WQHD Version profitiert stark davon, was gut ist, da vor allem für den Einsatz im Bereich Virtual Reality es für eine bessere Immersion sorgen würde.

Performance und Akku:

Noch liegen uns keine Benchmarks vor, jedoch kann man sicher sein, dass das honor V8 eine sehr leistungsstarke Maschine ist, die viele Top-Smartphones in den Schatten stellen kann. Denn das V8 (64GB Version) ist mit dem neuen HiSilicon Kirin 955 Octa-Core Prozessor (4*Cortex A72 2.5GHz + 4*Cortex A53 1.8GHz) ausgestattet, welcher nicht nur sehr viel Leistung mit sich bringt, sondern auch im Vergleich zu anderen Prozessoren auch akkusparender ist. Die 32 GB Version kommt aber mit dem Kirin 950 Octa-Core Prozessor (4*Cortex A72 2.3GHz + 4*Cortex A53 1.8GHz). Somit soll das V8 nach Angaben von honor mit seinem Riesenakku mit einer Kapazität von 3500 mAh sogar deutlich länger durchhalten, als das Samsung Galaxy S7 Edge.

Außerdem wird mit einem 9 V/ 2A Netzteil auch Quickcharge unterstützt.
Hinzu kommt, dass Multitasking, dank des 4GB Arbeitsspeichers definitiv kein Problem sein sollte.
Der Mali T880 Grafikchip soll zudem auch sehr anspruchsvolle Spiele trotz  hoher Auflösung flüssig darstellen.

Die Kamera:

Das Besondere an dem V8 ist natürlich auch die 12 Megapixel Dual-Kamera (F2.2) die erstaunlich gute Bilder liefern soll. Eine Doppelkamera bedeutet, dass  die Sensoren mehr Licht aufnehmen können und es mehr Einstellungsmöglichkeiten gibt. Zu den Vorteilen der V8 Kamera gehört, dass sich die Tiefenschärfe besser einstellen lässt, wodurch man einerseits interessante Effekte hervorrufen, aber auch realistischere Darstellungen ermöglichen kann. So werden beispielsweise auch Farben viel besser dargestellt, aber auch die Klarheit bei weit entfernten Objekten deutlich verbessert. Auch bei sehr schwachem Licht oder bei Nacht sollen sehr gute Bilder entstehen mit deutlich reduziertem Bildrauschen.

Auf der Pressekonferenz wurden auch direkt Aufnahmen mit dem iPhone 6 Plus gegenübergestellt und zumindest bei den gezeigten Bildern scheint das honor V8 als klarer Sieger hervorzugehen.

Zur 8 Megapixel Frontkamera lässt sich hier noch nichts sagen.

Außerdem lassen sich, wie schon bereits berichtet, 360° Aufnahmen bzw. 3D Aufnahmen von Objekten und Personen aufnehmen, bei der man um ein Objekt oder eine Person einmal im Kreis herum läuft und die Bilder so zusammengesetzt werden, dass man mit einem Fingerwischen oder mit dem Gyrosensor die Aufnahme von allen Seiten genau betrachten kann, was vor allem für mich als angehender Luft- und Raumfahrtingenieur doch sehr nützlich sein kann. Ansonsten ist es aber eine coole Funktion, mit der man Freunde und Bekannte zum Staunen bringen wird.

Ein genauer Testtbericht der Kamera folgt natürlich nach einem vollständigen Test.

Zusätzliche Funktionen und Features:

Zum einen gibt es jetzt einen USB-C Anschluss, welcher zu deutlich besseren Übertragungsgeschwindigkeiten führt, sodass man auch multitaskingfähig ist, obwohl man z.B. gerade Daten überträgt. Außerdem lässt sich dadurch das Smartphone deutlich schneller aufladen, es ist widerstandsfähiger (lässt sich öfter ein- und ausstecken), sodass die Überlebensdauer höher ist und das Wichtigste: Man kann das Kabel niemals falschrum einstecken. Egal wie man es dreht und wendet, es passt immer.

Außerdem gibt es endlich NFC Support (zumindest bei 2 der 3 Versionen), wodurch sich mehrere Bedien- und Einsatzmöglichkeiten eröffnen. So kann man bspw. die Huawei-Pay Funktion benutzen um Bargeldlos zu bezahlen, das Smartphone bei Bus und Bahn-Kontrollen einsetzen (sofern die Möglichkeit besteht) etc.
Insgesamt ist das eine sehr wichtige Neuerung, welche bei den Vorgängern leider gefehlt hat.

Mit Voice over LTE oder auch VoLTE wird, wie schon auch beim vor kurzem vorgestellten honor 5C, auch die Sprachqualität deutlich erhöht, da, wie schon der Name vermuten lässt, der Anruf über LTE transferiert wird.

Mehr Sicherheitsoptionen gibt es unter anderem auch. Man kann bspw. per App oder Browser sein Smartphone orten, sich alarmieren lassen, falls jemand versucht die Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen oder sogar, falls die SD Karte entfernt wird. So bringt es bspw. wohl nichts die SD-Karte und die Sim rauszunehmen und das Smartphone zu zerstören, denn die Position wurde in dem Moment schon ermittelt und weitergegeben. Wie gut und zuverlässig das wirklich funktioniert ist vorerst schwer vorherzusagen.

Ein weiteres interessantes Feature ist, dass man im Vollbildmodus in den Stereo-Lautsprechermodus wechseln kann, was bedeutet, dass nicht nur der Lautsprecher unten, sondern auch der Lautsprecher oben auf der Frontseite eingeschaltet wird, um ein besseres Sounderlebnis zu gewährleisten.

Virtual Reality Unterstützung + honor VR-Brille

Dass sich das V8 mit seinem 5.7 Zoll Bildschirm, WQHD Auflösung und der dargebotenen Leistung zum Einsatz für Virtual Reality eignet, sollte schon bei dem V im Namen klar sein. Dazu werden. zumindest auf dem chinesischen Markt in Kooperation mit Youku (dem chinesischen Youtube Equivalent). auch viele aktuelle Filme mit Virtual Reality Unterstützung, wie z.B. der neue X-Men Film, angeboten.

Dazu passend wurde auch eine VR-Brille von honor angekündigt, welche nicht nur an die Kopfgröße, sondern auch an die Sichtweite angepasst werden kann. Angegeben ist 0-700°, was eine Angabe für Weitsichtigkeitswerte ist. D.h. von 0 bis 7 Dioptrien kann die Brille angepasst werden. Ein HiFi System mit 3D Soundunterstützung ist auch mit dabei.

Wer jetzt glaubt, dass keine extra VR-Brille kein Virtual Reality bedeutet liegt aber falsch. Denn die Verpackung des honor V8 sieht aus wie eine ganz normale Verpackung, jedoch lässt sie sich ganz einfach innerhalb weniger Sekunden in ein VR-Cardboard transformieren. Man muss dann zwar bei der Qualität und bei den Luxus-Funktionen einige Abstriche machen, aber eine sehr coole und innovative Idee ist es dennoch.

honor A1 Fitnessarmband und neue Kopfhörer

Ein neues Fitnessarmband ohne Bildschirm im unauffälligen Armbanddesign namens honor A1 wurde auch angekündigt, welcher mit einem Silikonarmband für 99 Yuan (ca. 14 Euro) oder mit einem Lederarmband für 199 Yuan (ca. 27 Euro) erhältlich sein wird. Dieser hat keinen Bildschirm und stellt eine günstige und stylische Alternative für das honor Band Z1 dar. Dabei beherrscht es die herkömmlichen Fitnessfunktionen wie z.B. Schrittzähler und Schlaftracker, Benachrichtigungs-LED und Wecker.

Außerdem gibt es neue Kopfhörer zum Preis von 129 Yuan (ca. 17 Euro), die deutlich besseren Bass bieten sollen und eine neue Version der alten Engine Kopfhörer darstellen sollen.

Natürlich wird es aber auch Cases für das V8 geben.

 

Preise und Verfügbarkeit

Ob das honor V8 überhaupt in Europa erscheinen wird ist noch nicht bestätigt und unklar, jedoch halte ich es persönlich für realistisch, dass es irgendwann auch zu uns schaffen wird. Wie lange das noch dauert lässt sich aber auch schwer sagen. Meine Prognose wäre um Juli herum, aber erstmal heißt es abwarten.
In China geht der Verkauf ab dem 17.05. (ohne Reservierung ab 24.05.) los und die Möglichkeit zu reservieren hat bereits begonnen. Zum aktuellen Zeitpunkt haben schon (Update vom 17.05.) fast 14 Millionen Menschen in China das honor V8 in gold und Silber reserviert.

Preise:
honor V8:
WQHD, 64GB, NFC, Kirin 955: 2799 Yuan (ca. 378 Euro)
FHD, 32GB, NFC, Kirin 950: 2499 Yuan (ca. 337 Euro)
FHD, 32GB, NFC, Kirin 950: 2299 Yuan (ca. 321 Euro)

VR-Brille: Nicht bekannt

honor A1 Fitnessarmband:
Silikon: 99 Yuan (ca. 14 Euro)
Leder: 199 Yuan (ca. 27 Euro)

Kopfhörer: 129 Yuan (ca. 17 Euro)

Alles in einem halte ich die Preise sehr günstig, besonders, was das honor V8 im Preis-/Leistungsverhältnis betrifft.
Die europäischen Preise dürften aber höher sein, da bei der Preisberechnung auch andere Faktoren mitspielen, die den Preis erhöhen. Jedoch würde ich keine zu starke Erhöhung erwarten.

honor V8

Spezifikationen:

5.7 Zoll; WQHD 2560×1440 Auflösung (515 PPI) 5.7 Zoll; FullHD 1960 x 1080 Auflösung (386 PPI)DCI-P3 Farbraum

Betriebssystem EMUI 4.1 (Android 6.0 Marshmallow)
Netzwerk-Standard Dual 4G (Dual Nano Sim)
Abmessungen 157.00*77.60*7.75 mm
Gewicht 170 g
Bildschirm 2 Versionen:
Kamera 12MP Dual Kamera (2 x 12 MP F2.2)
8MP Frontkamera F2.4
Prozessor 2 Versionen:
HiSilicon Kirin 955 Octa-Core
(4*Cortex A72 2.5GHz + 4*Cortex A53 1.8GHz)HiSilicon Kirin 950 Octa-Core
(4*Cortex A72 2.3GHz + 4*Cortex A53 1.8GHz)
Speicher RAM: 4 GB,

3 Versionen (erweiterbar bis 128 GB):
Interner Speicher: 32 GB
(FHD mit und ohne NFC)

Interner Speicher: 64 GB (WQHD))

Eigenschaften, Features Aluminium Unibody, VoLTE HD Sprachqualität, Fingerabrucksensor, DCI-P3 Panel, Image System Processor, USC-C, Stereo-Lautsprechermodus

Dual Nano Sim / Nano Sim + Micro SD

Akku 3500 mAh
9V 2A Quickcharge Netzteil)
Farbe Champagner-Gold, Rose-Gold, Weiß, Silber, Grau
Preis: WQHD, 64GB, NFC: 2799 Yuan (ca. 378 Euro)
FHD, 32GB, NFC: 2499 Yuan (ca. 337 Euro)
FHD, 32GB, NFC: 2299 Yuan (ca. 321 Euro)

Mein Fazit:

Zwar konnten wir das honor V8 plus Zubehör selbst noch nicht testen, aber was ich bisher davon gesehen habe, finde ich sehr beeindruckend. Denn bei dem V8 handelt es sich nicht um ein einfaches Mittelklasse Smartphone, sondern es kann gut in der Liga der Top Premium Smartphones mitspielen und hat dabei sogar den Vorteil, dass es im Verhältnis besonders günstig ist.

Außerdem freut es mich, dass honor mit der Zeit geht, indem Funktionen angeboten werden oder Schwerpunkte in Bereichen gesetzt werden, die jetzt sowie auch in Zukunft relevant sind und sein werden, wie z.B. Virtual Reality, WQHD Display, USB-C und auch gleichzeitig Funktionen wie NFC, welche vorher gefehlt haben, nachgeholt werden.
Ich hoffe wirklich, dass es auch bei uns in Europa erscheint, denn sonst wäre es wirklich sehr schade.

Ein endgültiges Fazit lässt sich aber erst wie immer nach einem vollständigen Test ziehen.

Was haltet Ihr vom honor V8, den Neuerungen und dem Zubehör? Wünscht Ihr euch den Release in Deutschland?
Ich würde mich über eure Meinung in den Kommentaren freuen.

Quelle: Livestream (Pressekonferenz)

honor V8

 

Update: Neue Bilder und 360° Aufnahme

Kurz vor dem Release des honor V8 morgen in China sind noch einige neue Bilder aufgetaucht. Auf dem einen Bild sieht man eine Nahaufnahme von der oberen Rückseite der Kamera, wo der Fingerabdrucksensor, die Kamera und das gestreifte Finishing im Kamerabereich zu erkennen ist.

honor V8

Ein zweites Bild zeigt wie eine Person das honor V8 in der Hand hält und wo die Größenverhältnisse etwas klarer werden, denn das neue honor Flagschiff wird mit seinen 5.7 Zoll größer als ein durchschnittliches Smartphone, was man auch auf dem Bild gut erkennen kann.

honor V8

Dazu kommt noch ein Gif als kleine Vorschau zum 360° Foto Feature, welches natürlich nicht in der vollen Qualität dargestellt ist, jedoch kann man sich dadurch ein gutes Bild darüber machen, wie eine Aufnahme am Ende aussehen könnte. Was natürlich nicht erkennbar ist, ist die Bedienung. Denn Nach der 360° Aufnahme kann man durch einen Fingerwisch oder durch den Einsatz des Gyrosensors des Smartphones die Perspektive ändern. Dadurch kann man die Person oder das Objekt, dessen Aufnahme sich aus mehreren Bildern zusmmensetzt aus allen Seiten betrachten.

Mehr Infos zum honor V8 werden morgen nach der Veröffentlichung folgen.

honor V8

Quelle: mydrivers.com

Update: Kamera mit 360° und 3D Funktion

Das honor V8, welches am 10. Mai in China vorgestellt wird, soll jetzt laut honor auch eine 360 Grad Kamera Funktion besitzen. Damit ist nicht etwa Panorama-Aufnahmen gemeint, sondern eine, wo man um ein Objekt oder eine Person herumlaufen kann, um ein Virtuelles Abbild zu erstellen, dass man aus allen Winkeln betrachten kann. Dieses Feature gab es auch schon z.B. beim Samsung Galaxy S6 unter dem Namen Virtual Shot und ist ein besonders interessantes Feature für bestimmte Zielgruppen.

Honor V8

Außerdem geht das Gerücht umher, dass die Kamera die Fähigkeit besitzt 3D Aufnahmen zu generieren, denn George Zhao, der President von honor hat auf dem chinesichen Equivalent von Twitter im Zusammenhang mit der Doppel-Kamera übersetzt folgendes gepostet: „Wenn ein Bild nicht mehr Flach ist, __________________.“.
Dies lässt vermuten, dass 3D Aufnahmen möglich sind, oder generell, dass man viele Einstellungsmöglichkeiten im Bezug auf die Tiefenschärfe hat.Spannend wäre definitiv beides.

Erwähnensvert wäre noch, dass die Werbekampagne, die schon beim letzten Update angesprochen wurde jetzt auch fortgesetzt wurde. Diesmal mit den Eigenschaften: Value, Vagary, Victory und natürlich Vision. Virtual ist zwar nicht wie erwartet dabei, aber Vision passt auch ganz gut.

honor V8

Außerdem wurden auch schon im Sinne der Werbekampagne die Einladungen an die chinesischen Medien für das Vorstellungsevent in China versandt, welche auch die starke Kamera betonen. Ob die Bilder die darin enthalten sind auch mit dem V8 aufgenommen wurden, kann man nur vermuten, aber alle haben zumindest das Doppelkamerasymbol groß mit aufgedruckt.

honor V8 honor V8

honor V8

Quelle: 1. IT168.com, 2. IT168.com, 3. ZOL.com.cn, 4. Sohu.com 5. Diankeji.com

 

Update: Release mit X-Men Sneak-Preview:

Das das honor V8 ein seiner möglichen Auflösung von 2560×1440 und Größe von 5.7 Zoll ein für Virtual Reality optimiertes Smartphone sein könnte haben wir ja bereits vermutet. Genauso möglich wäre es, dass es auch eine ganz neue Serie von Geräten ist, die unabhängig vom honor 8 erscheint, da laut Gerüchten dieses Jahr zwei Flagschiffe von honor erscheinen könnten.

Zumindest zum Thema VR könnte es jetzt einen kleinen Hinweis geben, denn auf der Vorstellung des Honor V8 soll unter anderem auch eine Sneak-Preview zum neuen X-Men Film, X-Men: Apocalypse, vor Release für ein kleines Publikum stattfinden. Es wurde ja bereits bestätigt, dass der X-Men Film in 3D erscheinen wird. Es wäre dann definitiv eine interessante Vorstellung, wenn man den Film in Kombination mit einer VR Brille zeigen würde. Eine limitierte Version soll anscheinend sogar zusammen mit dem Film ausgeliefert werden.

Natürlich ist das ganze nur eine Vermutung, jedoch nicht ganz unwahrscheinlich.

honor V8

Dass das V in honor V8 für etwas besonderes steht wird aber spätestens dann klar, wenn man sich die Teaserplakate anschauft, wo das V mit verschidenen Wörtern wie Vitality, View, Valor und Vary in Verbindung gebracht wird. Vorerst wurden nur vier von acht gezeigt, aber es wäre keine große Überaschung, falls das V im achten Teaser für Virtual stehen würde.

honor V8

Quelle: IT168.com

 

Update: Tenaa-Leak aufgetaucht

Das honor V8 soll zwar laut dem offiziellen Teaser am 10. Mai in Peking vorgestellt werden, aber schon jetzt wurden neue Informationen auf der chinesischen Zertifizierungsseite Tenaa geleakt.
Dabei sind neue Bilder und Datenblätter aufgetaucht, welche zumindest einige der bisherigen Vermutungen und Gerüchte bestätigen.

Demnach wird das 5.7 Zoll große Phablet wie bereits erwartet mit einer Dual Kamera ausgestattet sein und in zwei Versionen kommen. Der wesentliche Unterschied scheint die Auflösung und der Prozessor des Gerätes zu sein.

Eine Version wird eine Auflösung von 2560×1440 haben, was interessant ist, da das bedeuten würde, dass man zum ersten mal die 1080p Hürde überwindet. Die zweite Version wird dann wie gewohnt mit einer 1080p Auflösung kommen.

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Versionen ist der Prozessor. Dessen Leistung soll je nach Version 2.3GHz oder 2.5 GHz betragen, was z.B. auf den Kirin 950 und den Kirin 955 zutreffen dürfte, was sich jedoch nicht aus den Datenblättern herauslesen lässt.

Das Gerät soll mit einem 4GB großen Arbeitsspeicher und einem 32Gb bzw. 64 großen internen Speicher ausgestattet sein.

Um der gebotenen Leistung, der höheren Auflösung und damit dem wahrscheinlich höheren Akkuverbrauch entgegenzuwirken, ist der Akku mit seiner Leistung von 3400 mAh Stunden auch recht groß.

Ich persönlich finde, dass das honor V8 aufgrund des Designs und der Ausstattung ein sehr attraktives Smartphone werden könnte und bin gespannt auf die große Ankündigung. Es wäre sehr interessant zu wissen, ob das honor V8 auch hier in Europa erscheinen wird und wieviel es am Ende kosten wird.

Quelle: ithome.com, mydrivers.com

honor V8honor V8

honor V8honor V8

honor V8

honor V8

honor V8

honor V8

honor V8

 

Update: Teaser und Releasedatum:

Heute wurde endlich das honor 8, beziehungsweise das honor V8, von honor mit einem Gif offizell geteasert. Darin wird die Annahme, dass dieser mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein wird, geteasert und bestätigt. Gleichzeitig wurde auch ein Releasedatum angegeben, denn das honor V8 soll am 10. Mai in Peking vorgestellt werden, bzw., wenn man es wortwörtlich aus dem chinesischen übersetzt, erwachen.

Ob es sich dabei um das geleakte honor Smartphone (s.u.) handelt ist noch nicht klar. Ich persönlich halte es jedoch für unwahrscheinlich, denn das Design passt meiner Meinung nach nicht zum Teaser, welcher eher auf ein elegantes und simples Design hindeutet.
Zumindest scheint die geleakte PowerPoint Präsentation echt zu sein, wenn man auf die waagerecht stehende 8 schaut, welche auch im Teaser abgebildet ist.

Zu der Kategorie Leaks kann man auch das Gerücht zuordnen, dass es sich dabei um einen Nachfolger des honor 6+ handeln könnte, die Speziell auf Virtual Reality angepasst ist. Das dürfte zumindest ganz gut zu dem Teaser passen und dem V im Namen und im Teaser eine besondere Bedeutung geben. Interessant wäre es zu wissen, ob die Kamera für VR Aufnahmen optimiert ist, denn das würde erklären, warum die Kamera das V im Teaser projiziert.
Es soll nämlich dieses Jahr auch ein weiteres High End honor Smartphone kommen. Welches davon das honor 8 und welches eine besondere Variante davon sein wird, wird sich sicher bald zeigen.

Besonders interessant wäre das Releasedatum für Deutschland/Europa. Man kann davon ausgehen, dass es ungefähr im Juli soweit sein könnte.
Mehr Details werden sicher in den nächsten Tagen folgen.

honor V8

honor V8honor V8

 

Ursprünglicher Artikel:

Das honor 8 soll diesen Sommer kommen. Das wurde auf dem MWC 2016 in Barcelona von Zhao Gang (Managing Director of Honor Overseas Business) bestätigt. Jedoch gab es bisher noch kaum Informationen dazu, aber so langsam kommen die ersten Gerüchte und Leaks ans Tageslicht. Denn der Nachfolger des honor 7 ist ein Thema, dass in China heiß diskutiert wird.

Veröffentlichung schon im Mai?

So berichten einige chinesische Webseiten wie z.B. digi.tech.qq.com, dass der Chief Marketing Officer von honor, Steven Wang, auf einer Konferenz der FISE World Series, welche offiziell von honor gesponsert wird, in Paris am 30. März bestätigt habe, dass das honor 8 im Mai veröffentlicht wird. Das könnte gut passen, denn der Verkaufsstart des Vorgängers, honor 7, in China fand Anfang Juli statt, sodass eine Ankündigung bzw. Präsentation zwei Monate vorher nicht unrealistisch ist.

Zum Thema Präsentation gab es aber auch einen Leak durch sie chinesischen Webseite ithome.com, denn es geht ein Foto durchs Internet, dass eine PowerPoint Präsentation des honor 8 zeigt, denn zum einen ist der steht oben rechts honor und unten ist eine 8 abgebildet. Wenn man davon ausgeht, dass dieser Leak echt ist, dann ist die Ausrichtung und die Form der 8 interessant, denn die 8 steht waagerecht und wurde mit zwei gleich großen Ringen gebildet, die sich außen berühren.

Das legt die Vermutung nahe, dass das honor 8 mit einer Doppelkamera ausgestattet ist, was zumindest eines der Gerüchte um die Spezifikationen, bestätigen könnte.
Der Text auf dem Schwarzen Hintergrund (憋大招) bedeutet wohl wie den finalen Angriff planen oder vielleicht etwas mutiges und neues planen, was zumindest zum Slogan von honor also For the Brave passen würde und impliziert, dass das honor 8 einige interessante Neuerungen mit sich bringen könnte.

honor V8

Mögliches Design geleakt?

Ein anderes Bild scheint auch, über ithome.com geleakt worden zu sein, welches ein unbekanntes honor Smartphone zeigt. Darauf sieht man eine Person mit einem honor Lanyard um den Hals am Telefonieren mit einem bisher unbekannten Smartphone, auf dem erkennbar ist, dass es sich um ein honor Handy handeln muss. Interessant dabei ist einerseits die Farbauswahl und die Form.

Klar erkennbar ist die Kamera oben links (Dual oder nicht ist unklar) und bei genauem Hinsehen möglicherweise einen Blitz oben in der Mitte. Außen sind die Kanten aber stark abgerundet, was weder beim honor 7, noch beim honor 6 so ausgeprägt war. Daher ist es noch schwierig zu sagen ob es sich um ein honor 8 handeln könnte.

Wenn man es mit anderen honor Geräten vergleicht, könnte man, wenn man mal die Trennung der Farben oben und den Fingerprintsensor rauslassen würde, auch ein honor 4C darin sehen und somit an einen möglichen Nachfolger namens honor 5C denken, aber das ist nur Spekulation und ein ganz anderes Thema.

honor V8

Mögliche Spezifikationen

Bei den folgenden Spezifikationen scheinen sich viele chinesische Webseiten einig zu sein, aber bisher lässt sich das ganze weder bestätigen noch widerlegen:

  • Mögliche Bezeichnung KNT-AL20 bzw. KNT-AL10 (Codename Knight bzw. Ritter)
  • 8 Megapixel Front Kamera
  • 12 Megapixel Dual Kamera
  • Kirin 950 Prozessor
  • 4 Gb Ram
  • 1080p Display
  • USB Typ C Anschluss
  • 9V/2A Schnellladegerät
  • Akku unklar

Ich denke das sind einige interessante Neuigkeiten rund um das nächste honor Flaggschiff. Wie viel davon wirklich wahr ist wird sich sicher bald zeigen.
Was haltet Ihr von den Informationen und was erwartet Ihr vom honor 8?

Anonymous

Ümit

24, Student, Musiker, Video-Produzent, Technik-Fan mit Chinesisch-Kenntnissen.

6 Antworten

  1. Matthias Matthias sagt:

    warum funktzioniert der Link zum Honor Forum nicht mehr ?

  2. Matthias Matthias sagt:

    warum funktioniert der Link zum Honor Forum nicht mehr ?

    • Marco Marco sagt:

      @Matthias
      Danke für den Hinweis! Ich habe den Link zum Honor Forum gefixt. Sollte nun wieder funktionieren.

  3. Matthias Matthias sagt:

    ok , Danke, alles bestens .

  4. Birgit Birgit sagt:

    Ich habe heute das Huawei V8 bekommen und bin ganz durcheinander!! Meine Apps sind fast alle nicht kompatibel?? Vorallem Whatsapp ist ja sehr wichtig für mich und das kann ich nicht installieren. 🙁 Kann mir da jemand helfen??

    • Ümit Ümit sagt:

      Hi Birgit, was meinst du denn mit nicht kompatibel? Bei mir haben Apps wie WhatsApp etc. ohne Probleme funktioniert.

      Meinst du etwa, dass du den Google Play Store nicht hast und deshalb nichts runterladen kannst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.