Honor 4X im Alltagseinsatz

Vor ein ca. zwei Wochen gab es ja schon einen technischen Bericht über das neue über 5 Zoll große Smartphone von Honor.

Mit dabei war eine Aktion, bei der sich 5 glückliche Gewinner, die #braveenough waren, darüber freuen durften, das Honor 4x ganze zwei Wochen auf Herz und Nieren zu testen… natürlich komplett kostenfrei. 😉 Und das Beste: Einer, der Tester, kann das 4X dann sogar behalten, sofern er sich gegen die anderen vier durchsetzen kann. Das Rennen hierbei ist immer noch offen. Die Berichte könnt ihr auf unseren Social Media „live“ mitverfolgen und es wird natürlich hier auch eine schöne Zusammenfassung dazu geben. Aber genug der Vorworte, denn…

…auch wir haben das Honor 4X knapp zwei Wochen über im Alltag verwendet und uns ist dabei einiges Positives aber auch Negatives aufgefallen. Dies wollen wir euch nicht vorenthalten. Starten wir mit etwas Positivem.

Verarbeitung

Das Honor 4X ist für ein Smartphone seiner Preisklasse relativ gut verarbeitet. Wie schon im Test erwähnt wirkt das Plastik keinesfalls so Billig wie man vielleicht auf den ersten Blick denken könnte. Hierbei muss ich persönlich noch einmal die Oberfläche herausheben. Sie wirkt griffig und bietet selbst bei schweiß auf der Hand einen guten Halt – JA! ich hatte beim Sport auch keine Probleme es in der Hand zu halten, und JA wir machen Sport ;).

Speicher

Ein großes Manko ist allerdings der geringe Speicher. Mit nur 8 GB Flash-Speicher, und netto ca. 4 GB für Daten ist der Speicher relativ klein und kann keinesfalls mit den Mitbewerbern mithalten. Hier ist der Kauf einer zusätzlichen MicroSD Karte unerlässlich. Allerdings wird man dort dann noch gefordert, indem man die Apps mit Hilfe von Zusatz Software auf die SD-Karte schiebt. Systemseitig ist dies leider nicht möglich und scheint auch nicht unterstützt zu werden. Zu bemerken bekam ich die Probleme bei der Installation von Navigon, weil ich die Navigation des Honor 4X testen wollte. Nach kleinen Mühen war dann auch alles fertig installiert und konnte getestet werden. Hier wird noch ein kleines Tutorial, wie das mit dem verschieben funktioniert, folgen.

Google-Maps Navigation - Erfahrungsbericht zum Honor 4x

Google Maps Navigation

Die Navigation selbst war wieder wie man sie sich bei einem Smartphone vorstellt. Wie auch bei meinen Tests mit Google-Maps gab es hier keinerlei Probleme und ich kam ohne Probleme von A nach B. Sogar am Ostermontag ohne Stau, obwohl dieser Tag ja gerne mal als Stau-Tag bekannt ist.

Kamera

Einer der Trümpfe des Honor 4X ist die Kamera. Sie macht bei Tageslicht Bilder mit echt schönen Farben und ist sonst auch durchaus sehenswert. Man merkt allerdings sobald es dunkler wird, zeigt sie nach und nach mehr schwächen, was allerdings in der Preisklasse üblich ist. Das 4X hebt sich allerdings besonders beim Tag ein wenig heraus. Man versucht das beste aus der Kamera zu kitzeln.

Akku

Der größte Trumpf ist allerdings der Akku des 4X. Er hält länger als 1 Tag (24 Stunden) bei normal aktiver Nutzung. Sprich abrufen von E-Mails, Social Media und Whatsapp. Innerhalb von Düsseldorf haben wir sogar durch die starke Sendeleistung der Provider eine noch längere Zeit erreicht – Suchen nach Netz braucht Leistung und die kostet Akku.

Fazit

So bleibt uns eigentlich nur folgendes Fazit. Das Honor 4X ist kein „Schlachtschiff“ im üblichen Sinne. Es ist gut anzusehen, schaut bei dem Preis trotzdem nicht „günstig“ aus, wird durch gute Funktionalität doch zu einem Gerät, was manch einer nicht missen möchte. Durch die gute Kamera und die sehr gute Akku-Laufzeit eignet es sich perfekt für den Alltagsgebrauch wenn man z.B. abends mal wieder länger unterwegs ist ;). Wichtig ist hierbei allerdings wirklich, dass man darauf achten sollte, dass man sich eine zusätzliche MicroSD Karte kauft. Wir sind während des Tests mehrfach an die Grenzen des Gerätes gekommen und möchten euch gerne davor bewahren ;).

Vorteile:

(+) Gute Verarbeitung – griffige Oberfläche
(+) gute Kamera bei Tageslicht
(+) saubere Navigation

Nachteile:

(-) Kamera wenig überzeugend bei dunkler Umgebung
(-) kleiner Speicher, aber erweiterbar

Anonymous

Sascha Lewandowski

Technik begeisterter Blogger mit vielen Interessen.

7 Antworten

  1. FuTheBear FuTheBear sagt:

    Ein direkter Vergleich zum Huawei P8 Lite wäre genial.
    Was meint ihr, wie dieser ausfallen wird?

    • Sascha Lewandowski Sascha Lewandowski sagt:

      Hey FuTheBear,

      Eine sehr gute Idee, der Vergleich wäre bestimmt interessant.
      Was ich allerdings aktuell sagen kann, wenn man die „Daten“ vergleicht, scheint das P8 Lite einen Ticken besser weg zu kommen.
      Doch du weißt ja bestimmt, Datenblätter sind nicht alles und die Bedienung ist ja das wichtige.
      Dein Tipp und Wunsch ist somit bei uns angekommen 😉

      Grüße Sascha

  2. Stephan Stephan sagt:

    Eine Anleitung wie das mit dem verschieben der Apps geht, damit der interne Speicher frei bleibt wäre super.
    Gut wäre wenn die Hauptanwendungen im internen Speicher und die Zusatzdaten wie Navi Karten oder auch Spiele auf die SD Karte ausgelagert werden können.

    Wäre schön wenn die Anleitung bald folgen würde, mein Speicher ist nämlich voll 🙁

    • Sascha Lewandowski Sascha Lewandowski sagt:

      Hey Stephan,

      ich bin aktuell schon dabei das kleine Video Tutorial & Text-Tutorial zu erstellen. Ich kann dir leider nicht genau sagen wie lange ich da noch brauche, ich werde mich allerdings beeilen. Bleib also am Ball :).

    • Stephan Stephan sagt:

      Super, na da warte ich gespannt. Danke schon mal im voraus
      Zumindest nimmt das 4x 64GB Micro SD Karten. Formartiert müssen sie in NTFS sein.
      Speichermöglichkeit also genug vorhanden.

  3. Norbert T. Norbert T. sagt:

    Habe kürzlich in China ein honor4x geschenkt bekommen. Finde nirgends im Net eine deutsche Bedienungsanleitung.
    Wer kann mir helfen?
    Danke im Voraus!
    Norbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.