Update: honor 7 Premium kommt nach Europa

Nun ist es bald so weit, das sehnlichst erwartete honor 7 Premium wurde offiziell angekündigt. Nachdem zuerst der 15. April als Starttermin geleakt war, wurde nun das tatsächliche Release-Datum bekannt gegeben. Auf Facebook kündigte honor an, dass das honor 7 Premium ab dem 2. Mai in den Farben Gold und Grau erhältlich sein wird. Ein Preis wurde leider noch nicht genannt. Hier heißt es noch etwas abwarten, ob die erwarteten 349 Euro tatsächlich Realität werden.

honor 7 Premium

 

 

Honor-Facebook

Go Premium… mit dem Honor 7 Premium in der goldenen Version! Ab dem 2. Mai wird das neue Premium-Modell des Honor 7 sowohl in Grau als auch in Gold verfügbar sein.

 

 

 

honor 7 PremiumOriginal:

Im Februar hatten wir bereits ankündigen können, dass honor den Wunsch seiner Fans erhört hat und das honor 7 Premium auch nach Europa bringen wird. Nun scheint es endlich soweit zu sein!

Nachdem ich bereits durch Zufall letzte Woche darauf gestossen bin, dass Amazon Frankreich das honor 7 bereits in seinem Sortiment listet, „bestätigt“ nun ein Tweet von Roland Quandt – der dafür bekannt ist über gute Quellen zu verfügen – dass es schon in zwei Wochen soweit ist.

Das honor 7 Premium bekommt 32GB interner Speicher und wird in schicken Gold erhältlich sein!

Wirklich interessant ist aber vor allem auch der Preis. Denn – wie bereits auf dem heimischen chinesischen Markt – wird das honor 7 Premium mit der gleichen UVP von 349 Euro auf den Markt kommen, wie das 16GB Modell.

Ob es – wie beim Europa Launch des honor 7 auch wieder eine Rabattaktion im hauseigenen vmall Shop geben wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Da honor aber hier immer wieder mit preislichen attraktiven Rabatt Aktionen aufwartet, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis man hier auch ein Schnäppchen erwarten kann.

Aber auch für 349 Euro ist das Erfolgsmodell von honor im Preis-Leistungs-Vergleich ganz vorne dabei.

Die weiteren technischen Details des honor 7 Premium weichen nicht von der bisher bereist erhältlichen Variante ab:

  • HiSilicon Kirin 935 Octa Core
  • Mali-T628 GPU
  • 5,2 Zoll Full-HD Display
  • 3GB RAM
  • microSD Slot (erweiterbar bis zu 128 GB)
  • 20MP/8MP Kamera
  • LTE
  • WLAN 802.11ac/a/b/g/n

Kurzum, man bekommt hier für das gleiche Geld einfach „nur“ mehr Speicher. Wer also mit dem Gedanken liebäugelt sich das wohl erfolgreichste Modell – bis dato – von honor anzuschaffen, sollte noch zwei Wochen Geduld haben.

Allerdings soll gerüchtehalber für den Sommer 2016 auch schon das honor 8 in den Startblöcken stehen. So dass vielleicht der ein oder andere noch etwas mehr Geduld aufbringen möchte, um gleich zu einem etwas leistungsfähigeren Modell zu greifen. Zwar gibt es zu den technischen Details bislang noch keine Informationen, aber analog zu den Modellen des Jahrgangs 2015 dürfte hier durchaus mit dem Einsatz des aktuellen Kirin 950 zu rechnen sein.

Wie entscheidet ihr euch? Zuschlagen und die 16GB zusätzlichen „gratis“ Speicher mitnehmen oder bis zum nächsten Spitzenmodell von honor warten?

Anonymous

Marco

verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Blogger, Foren-Moderator, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.