Kurz vorm Jahresende sorgt honor noch einmal für die Qual der Wahl bei der Frage, welches Smartphone denn nun unterm Weihnachtsbaum liegen soll. Viele habe diese Frage für sich bereits beim Verkaufsevent zum Black Friday entschieden. Manch einer wartet aber noch die Vorstellung am 5. Dezember in London ab und das scheint sich zu lohnen. Schon seit längerem besagt die Gerüchteküche, dass hier wohl das honor 9 Pro für Europa vorgestellt werden soll. Dies können wir nach der gestrigen Präsentation des honor V10 in China als gesichert betrachten.

honor V10

Technische Daten – honor V10

Das honor V10 kommt mit den Maßen 157 x 74,98 x 6,97 mm, einem Gewicht von 172 g und einem 5.99 Zoll großen Full HD-Display im 18:9-Seitenverhältnis. Dies entspricht einem Screen-to-body-Verhältniss von 78.9 %. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Front und es verfügt über einen Kopfhöreranschluss sowie einen SIM-Karten-Slot. Das Fehlen der beiden Letztgenannten war für viele der Hauptkritikpunkt an etlichen der in diesem Jahr erschienenen Flaggschiffe.

Auch sonst haben sich die bereits geleakten Informationen bestätigt. Das honor V10 ist mit dem Kirin 970 SoC ausgestattet. In China wird es in drei Modellen angeboten 4 GB RAM + 64 GB ROM, 6 GB RAM + 64 GB ROM und 6 GB RAM + 128 GB ROM. Welche es bei uns geben wird erfahren wir am nächsten Dienstag.

Die Dual-Kamera auf der Rückseiten wird mit 16 (RGB) und 20 (Monochrome) Megapixel neue Höhen erklimmen. Ob sich dies auch in der Bildqualität niederschlägt, werden wir für euch testen, sobald uns ein Gerät zur Verfügung steht. Die Blende beträgt f/1.8. Die Frontkamera kann sich mit 13 Megapixel und f/2.0 ebenfalls sehen lassen.

Der Akku bietet ordentliche 3750 mAh und unterstützt Fast Charge. Da aber der Akku alleine natürlich wenig über die tatsächliche Laufzeit aussagt, müssen wir hier noch erste Test abwarten.

Zudem gibt es USB Type-C,allerdings nur in der Ausführung 2.0.

Software – honor V10

honor V10, honor 9 Pro

Das honor V10 wird mit Android 8.0 Oreo und der EMUI 8.0 erscheinen. Damit ist es das erste honor-Smartphone mit der neuen Androidversion. Was natürlich nicht überrascht, da es branchenüblich ist, neue OS zuerst auf den Flaggschiffen anzubieten. Mittelklasse- und Einsteigergeräte bekommen es erst im Anschluss.

Natürlich hält nicht nur Android 8.0 Änderungen für euch bereit, auch EMUI 8.0 bietet wieder einige Neuerungen. Welche das sind haben wir – hier –  mit der Beta-Firmware auf dem Huawei Mate 9 bereits für euch erkundet.

Farben und Preise

honor V10 (blau) (4)
honor V10 (blau) (1)
honor V10 (blau) (3)
honor V10 (blau) (2)
honor V10 (schwarz) (2)
honor V10 (schwarz) (1)
honor V10 (schwarz) (4)
honor V10 (schwarz) (3)
honor V10 (rot) (2)
honor V10 (rot) (1)
honor V10 (rot) (4)
honor V10 (rot) (3)
honor V10 (gold) (2)
honor V10 (gold) (1)
honor V10 (gold) (4)
honor V10 (gold) (3)

In China wird es das honor V10 in vier Farben geben, Blau, Schwarz, Gold und Rot. Die Erfahrung zeigt aber, dass bei uns das Farbangebot fast immer abgespeckt wird. Da es die Farben Blau, Schwarz und Gold bereits beim honor 8 Pro gab, sind sie wohl auch für das honor 9 Pro wahrscheinlich. Dies wäre allerdings sehr schade, da gerade Rot mir persönlich sehr gut gefällt. Nur Blau finde ich noch etwas besser, dies aber einziges deshalb, weil es komplett Blau ist, inklusive Front.

Preislich liegt das honor V10 bei ¥ 2699.00 (344,86 €) in der günstigsten Version, gefolgt von ¥ 2999.00 (383,19 €) und ¥ 3499.00 (447,01 €). Allerding kommen natürlich noch Steuern und Zuschläge obendrauf, sodass wir mit Preisen von 550,- bis 650,- Euro rechnen sollten.

Bleibt also nur noch die Frage, wann es auch bei uns zu haben sein wird. Ich denke jedoch, dass es schon kurz nach der Präsentation am 5. Dezember in den Verkauf gehen wird. Dies wäre zumindest nötig, wenn es noch bis Weihnachten beim Kunden ankommen soll.

 

 

Teilen:

Über den Autor

Vielseitig interessierte Bloggerin, die auch gern mal über den Tellerrand schaut.

Hinterlasse einen Kommentar