Werbung

Es ist Wochenende und pünktlich dazu hat man wieder die Update-Server angeschmissen. Diesmal für das honor 9 Update B150.

STF-L09C432B150

Mir wurde das Update nicht direkt über die normale Suche nach Systemaktualisierungen angeboten. Ich musste hier über das 3-Punkte-Menü (oben rechts im Updateprogramm) auf den Punkt „Aktuelles vollständiges Paket herunterladen“ gehen. Dann erhält man nicht das Teilupdate, welches einfach nur die neuen Bestandteile auf die basierende Firmware aufspielt, sondern immer die Vollversion der Firmware. Basis Firmware war bei mir die Firmware B130 von August diesen Jahres. Diese Vollversion ist dann im Fall der B150 auch satte 3,13GB groß und basiert weiter auf Android 7.0 Nougat und EMUI 5.1.

Changelog

Mit diesem honor 9 Update kommen als neue Funktionen VoLTE und VoWiFi auf euer Smartphone. Das heißt allerdings nicht auch zwangsweise, dass euch diese in voller Funktion zur Verfügung stehen. Hier müsst ihr vielmehr bei eurem Mobilfunkanbieter schauen, ob er diese Funktion zur Verfügung stellt und ob euer Vertrag dafür freigeschaltet ist.

Weiterhin wird die Darstellung einer UI-Elemente – also Darstellungen auf der EMUI Benutzeroberfläche – optimiert. Mir waren hier zwar keine Probleme aufgefallen, aber solche Probleme können ja auch manchmal nur einige Apps oder auch ganz spezielle Funktionen betreffen. Wenn euch so etwas auffällt, sind wir übrigens für eine Info immer dankbar. Einfach ab in die Kommentare unter dem Artikel damit. Oder auch gerne direkt in die honor Community, wo auch das deutsche honor Team direkt am Start ist.

Android Sicherheitspatch-Ebene

Etwas verwundert war ich über die Android-Sicherheitspatch-Ebene die das honor 9 Update B150 mitbringt. Diese steht nämlich lediglich auf August 2017. Wer regelmäßig meine Artikel – und gerne auch die kritischen Kommentare zum Thema Update-Wahn – liest, der weiß, dass ich bei dem Thema ziemlich unaufgeregt bleibe. Zumal nicht bekannt ist, ob mit dem September-Patch Lücken geschlossen wurden, die auch das honor 9 betrafen.

Die BlueBorne Lücke wurde erst mit dem Google Sicherheitspatch von Oktober geschlossen. Da die Entwicklung der Firmware B150 vor dem Release dieser Patches abgeschlossen war – die Updates brauchen offenbar rund 4 Wochen von Abschluss der Entwicklung, bis zur offiziellen Freigabe – ist die BlueBorne Lücke folglich auch noch nicht geschlossen.
Allerdings bin ich persönlich weiterhin der Meinung, dass man diese Sicherheitslücken bei Android – auch wenn sie coole Namen haben – nicht für das Risiko des einzelnen Nutzers überbewerten sollte.

Staged Rollout

Wie immer erfolgt das Update als Staged Rollout. Es wird also nicht für alle Nutzer auf einmal freigegeben, sondern schrittweise. Und das kann dann auch schon mal einige Tagen oder auch Wochen dauern. Schaut einfach ab und an mal ins Updateprogramm und prüft manuell, ggfs. auch mit der von mir genutzten und oben beschriebenen Methode um die Vollversion zu erhalten.

Teilen:

Über den Autor

verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Blogger, Foren-Moderator, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

2 Kommentare

  1. Marcus Z. veröffentlicht am

    Die komplette Datei sehe ich, das kleinere Delta-Paket wird mir allerdings zur Zeit noch nicht angeboten.

    Ist das dann nur eine Frage der Zeit und ich kann noch warten?
    Welche unterschiedlichen Risiken gibt es denn im Hinblick auf die beiden Pakete?

  2. GuestQuest veröffentlicht am

    Hallo,

    ich habe mittlerweile da B150 Update erhalten.
    Allerdings habe ich probleme mit den Kalenderbenachrichtigungen -> die kommen 9 Stunden später.
    DH wenn ich mir für heute eine Erinnerung setze um 12 Uhr bekomme ich sie heute abend um 21 UHR .. jemande ne lösung?

Hinterlasse einen Kommentar