Lollipop für Honor 6 Plus – Erfahrungsbericht eines Users

Unser Leser Michael hat, das gestern geleakte Android 5.1.1 Lollipop Update mit EMUI 3.1 getestet und seine Eindrücke für uns zusammengefasst.

Lollipop für Honor 6 Plus – Erfahrungsbericht eines Users

Durch Zufall kam ich in Kontakt mit einem Mitglied bei den xda developers, welcher, so stellte sich kurze Zeit später raus, ein offizieller Beta Tester für die Lollipop Firmware ist. So erklärte er sich bereit, mir, und in weiter Folge auch Honornews.de, die Beta Firmware zur Verfügung zu stellen.

Also hab ich den gestrigen Nachmittag damit verbracht, mir die Firmware auf den Rechner zu ziehen, und mal zu sehen, wie man das Ding denn eigentlich installiert… denn es ist ja eine update.zip, und keine update.app. Nach meiner Quelle sollte sie im Unterordner HwOUC liegen, doch das funktionierte so nicht. Also wie gewohnt die update.zip in den dload Ordner auf der ext. SD und lokales Update ausgeführt. Dauerte nicht lange, da war ich auch schon in der Recovery, und die Firmware wurde geflasht. Nebenbei am Rande bemerkt, mein Honor 6+ war im Originalzustand, also ungerootet und der Bootloader gesperrt.

Da ich das Update von der B142 auf die B147 ein paar Tage zuvor schon erhalten hatte, war die Grundvoraussetzung für das Upgrade auf Android 5.1.1 Lollipop gegeben und der Flashvorgang, welcher, trotz eines 1 GB großen Updates, an sich nur kurze Zeit dauerte, verlief erfolgreich. Die Geduldsprobe kam dann danach.

Der erste Bootvorgang…

Android wird aktualisiert

…dauerte eine gefühlte Ewigkeit. Vermutlich aufgrund dessen, weil zum Beispiel für ART mehr gecached werden musste usw. Nach etlichen Minuten dann, war endlich der Startvorgang abgeschlossen und der Lockscreen erstrahlte am Display. Das Gerät hatte das Upgrade scheinbar überstanden und funktioniert soweit. Allerdings, konnte ich darauf fast ein Steak grillen. 😉

Gleich nach dem entsperren, meldeten sich natürlich die Google Play Services, die auf eine Lollipop adäquate Version aktualisiert werden wollten. Also erstmal das Update gemacht und gleich noch ein paar weitere Google Apps mit geupdatet.

Erst mal umsehen… dacht ich mir und ging mal in die Einstellungen. Ungewohnt, etwas anders, farbiger… aber schön und nicht zu überladen, zeigte sich das Ganze. Auch die dunkle Benachrichtigungsleiste gefällt grundsätzlich. Huawei ist hier dem eigentlichen Stil treu geblieben aber das werden die meisten ja schon von anderen Video Reviews , wie zum Beispiel vom Huawei P8, wissen.

Anschließend mussten erst mal die neu hinzugekommenen vorinstallierten Apps deinstalliert/deaktiviert und die restlichen Einstellungen kontrolliert werden. Danach mal einen Reboot und das Gerät abkühlen lassen.

Um zu sehen ob das Update auch leistungstechnisch was gebracht hat, musste Antutu testweise für einen Durchgang ran. Und was soll ich sagen, das Ergebnis überzeugt. Knapp über 2000 Punkte mehr im Vergleich zu Kitkat. Zudem fühlt sich auch das ganze System etwas flotter an, als mit der vorigen Firmware.

Sicherheitshalber, und weil ich sehen wollte wie der Ersteinrichtungsassistent unter Lollipop aussieht hab ich einen Factory Reset gemacht. Und dann wieder alles neu eingerichtet…

Soweit der „Hergang“, nun zum Fazit:

Pro

  • optische Aufwertung der Einstellungen bzw des Gesamtsystems
  • FW läuft flott und geschmeidig
  • EMUI 3.1 bietet endlich die Möglichkeit, Apps auszublenden (zB die Simtools… die interessieren ja eh keinen)
  • einige neue Funktionen bei der Kamera (zB Lichtmalerei, Filter)

Contra

  • Akkulaufzeit gefühlt etwas geringer, soweit sich das jetzt schon beurteilen lässt
  • kein zurück auf KitKat möglich, da keine Revert Packages bereitgestellt werden. Wer sich entscheidet auf die Beta zu gehen, bleibt darauf, bis es die Final gibt
  • es kann, wie auch bei mir passieren, dass etwas nach dem flashen nicht mehr vorhanden ist. In meinem Fall kann ich DoubleTap2Wake nicht mehr im System finden. Lt anderen Beta Testern ist dies aber noch da. Scheint also ein Problem der Beta zu sein.
  • Und wie bereits erwähnt, zurück auf Kitkat und nochmal probieren, ist nicht.

Fazit

Die Firmware läuft bislang sehr gut, und vor allem Stabil. Bislang konnte ich keine gröberen Probleme feststellen, bis auf mein verschwundenes DT2W. Wobei ich das nicht unbedingt benötige, also es geht mir nicht richtig ab.

Grundsätzlich kann man sich diese Firmware getrost flashen, sofern man das Update zur B147 schon hat, und damit leben kann dass es eine Beta ist, die vl doch mit der Zeit noch ein paar Fehler aufweist.

Sieht zwar ansich schon sehr gut aus, aber man weiß ja nie… Ich konnte aktuell nicht testen, ob es den Bug mit den Benachrichtigungen bei Android Wear gibt, wie beim Mate 7, da ich derzeit keine Smartwatch habe.

Soweit keine gröberen Fehler auftauchen sollte Huawei diese FW eigentlich in kürze mit den Bugfixes veröffentlichen können. Auf eine Final fehlt hier wirklich nicht mehr viel. Ich hab den Schritt bislang nicht bereut.

— Leserbericht von Michael (Danke dafür!)

Anonymous

Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Blogger. Android-User.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.