Custom ROMs. Das war, als ich angefangen habe, mich intensiv mit Smartphones zu beschäftigen, der letzte Schrei! Unmengen an Betriebssystemen von Drittentwicklern gab es für alle möglichen Handys, besonders für Samsung-Geräte gab es eine riesige Community, die schier unzählbare Modifikationen, ROMs und Kernel herausgebracht hat. Doch dann kam Samsung mit dem berüchtigten Knox – welches die Entwicklung und Installation von Drittanbietersoftware extrem beeinträchtigt hat – und die Szene wandte sich mehr und mehr den Google Nexus-Smartphones zu, welche ursprünglich ja sogar nur für Entwickler gedacht waren. Doch seit einiger Zeit wird es immer ruhiger rund um das Thema Customization. Ein Grund: die Hersteller von Smartphones bauten immer mehr Maßnahmen ein, um das Flashen von Modifikationen zu verhindern. Doch viel mehr liegt es auch daran, dass die Stock Software, also die auf dem Handy vorinstallierte, immer besser wurde und viele Funktionen wie Themes, Akkuanzeige in Prozent (ja, das gab es früher wirklich nicht!) oder Double-Tap-To-Wake von den offiziellen Entwicklern hinzugefügt wurden. Einen wirklich lesenswerten Beitrag dazu hat Marco bereits Anfang 2016 publiziert, in dem er sich auf dieses Phänomenen und auch auf den früher quasi obligatorischen Root-Zugriff bezieht.

Kernel Sources für das honor 6x veröffentlicht

Jetzt will ich aber gar nicht weiter in den süßen Erinnerungen der Vergangenheit schwelgen, sondern zum eigentlichen Thema zurückkommen. Wie jüngst bekannt wurde – früher in gewissen Kreisen wäre das übrigens eine Breaking News gewesen, die in zig Threadseiten in einschlägigen Foren diskutiert worden wäre – hat honor schon vor einiger Zeit die Quellzeilen des Kernels der 6x zum Download verfügbar gemacht. Entdeckt hat das das XDA-Mitglied simo255 und sogleich im größten Technik-Forum der Welt herausposaunt. Wenngleich es schon vergleichsweise viele Custom ROMs für das 6x gibt (zu finden sind diese in englischer Beschreibung übrigens hier – wir raten Laien dringend davon ab, auf Gut Glück herumzuprobieren!), laufen diese noch relativ instabil, was vor allem am fehlenden Quellcode lag.

honor 6x TENAA

Empfehlt ihr also, jetzt bald eine Custom ROM zu installieren?

Diese Frage ist durchaus berechtigt. Denn durch die Veröffentlichung des Kernels ist davon auszugehen, dass sich die Hobbyentwickler nun gleich fleißig an ihre PCs setzen werden und neue, stabilere Versionen ihrer Firmwares für das 6x herausbringen werden. Trotzdem aber empfehlen wird keineswegs jedem Leser, der im Besitz eines 6x ist, nun, ein solches alternatives Betriebssystem zu flashen. Zum einen ist der Prozess nicht kinderleicht, sondern vor allem für Anfänger äußerst kompliziert und so gefährlich, dass er bei falschem Verhalten sogar zum Brick des Smartphones führen könnte. Zum anderen ist der größte Teil der Nutzer mit EMUI zufrieden und benötigt gar keine ROM eines Drittanbieters.

Wer jetzt jedoch Blut geleckt hat und heiß darauf ist, bald eine Custom ROM auf seinem 6x laufen zu sehen, der sollte das entsprechende XDA-Forum jetzt stetig im Blick haben. Dort wird sich in den nächsten Tagen und Wochen einiges tun. Aber vergesst nie: mehrmals durchlesen, verstehen und dann genau nach Anweisung handeln! Allen anderen, die schon jetzt vollends zufrieden mit ihrem honor 6x sind, sei gesagt: ihr braucht kein alternatives Betriebssystem. Lasst die Finger davon und habt einen schönen Tag, zusammen mit eurem Standard-honor 6x. 😉

Quelle: XDA

Teilen:

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar